Buchvorstellung „König Guu“ von Adam Stower

1. Klappentext

„König Guu“ Ben ist auf der Flucht vor seinem Erzfeind Monty, als er plötzlich durch ein mysteriöses Erdloch fällt und einen versteckten Wald entdeckt. Hier regiert König Guu, ein Mädchen mit einem stattlichen Bart, einem gigantischen Baumhaus und einem Wombat namens Herbert. Klar, dass Monty und seine Bande dieses Paradies zerstören wollen. Aber Ben und Guu sind bestens vorbereitet, mit Kuh-Kacka-Pulten, Stinktier-Knallern und Guus genialster Erfindung: dem Wombatisator!

2. Zusammenfassung/Inhalt „König Guu“

Leseprobe

Ich habe mich beim Lesen sehr amüsiert. Ein Mädchen, das nicht nur König ist, sondern auch noch einen Vollbart hat. Starke Idee!

Und König Guu hat noch dazu einen Wombat namens Herbert. Das Setting oder die Kulisse gefällt mir sehr gut. Die Zeichnungen sind so phantasievoll. Welches Kind möchte nicht in diesem paradiesischen Baumhaus wohnen? Ben hat wirklich Glück König Guu gefunden zu haben. Oder hat König Guu ihn gefunden?

monty grabbe zeichnung

Monty der „Bösewicht“ wird natürlich von König Guu und Ben bekämpft und das mit „ekelgefährlichen Stinkereien“ oder wie hieß das? Kuh-Kacka-Pulten. Da geht mir heute noch mein Kinderherz auf und ich möchte gerne mit dabeisein und den blöden Monty bekämpfen.

5/5 Punkten

 

3. Protagonisten

könig guu zeichnung adam stower

König Guu ist ein sehr schöner Charakter. Liebevoll mit Worten und Strichen gezeichnet. Er – Nein! Natürlich sie ist hilfsbereit und erkennt sofort, dass Ben gemobbt wird, und hilf ihm. Sie trägt entweder eine Krone auf dem Kopf oder auch mal ihre Glühwürmchenlaterne und sie ist barfuß. Und sie hat viele Haare. Überall! Noch dazu ist sie absurd und skurril und so liebenswert. Vor allem, wie sie Ben am Ende überrascht.

benn popp zeichnung adam stower

Ben Popp ist ein mutiger Schüler, ein helles Köpfchen und dünn wie eine Bohnenstange. Er hat öfter Ärger mit Monty und seiner Clique. Er trägt immer Sneaker, mit denen er versucht, Monty Grabbe schnell aus dem Weg zu flitzen. König Guu und Ben werden Freunde und wehren sich gegen Monty. Der kleine Leser kann sich gut mit Ben identifizieren und es ist ein spannendes Abenteuer.

Wombat Herbert

Herbert ist einfach nur ein genialer Wombat, der nach Keksen riecht!

5/5 Punkten

4. Sprachliche Gestaltung

Es lässt sich prima lesen und vorlesen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Die Sprache ist altersgerecht und humorvoll.

5/5 Punkten

5. Cover und äußere Erscheinung

„König Guu“ von Adam Stower hat 176 Seiten, einen festen Einband und ist am 31.01.2018 unter der ISBN 9783848921003 bei Aladin Verlag im Genre Kinderbuch erschienen. Ab 7 Jahren. Das Buch kostet 11,95 €.

Die Illustrationen gefallen mir sehr gut. Sie sind humorvoll im Comicstil und machen richtig Spaß!

Auf dem Cover sehen wir König Guu in seinem Paradies mit Herbert. Es ist schwarz und gelb gehalten.

5/5 Punkten

6. Fazit/Kritik „König Guu“

Es ist eine gelungene Mischung aus Comic und Buch. Kinder können so humorvoll mit dem Thema Mobbing umgehen. Mit einem guten Freund geht eben einfach alles besser. Es ist spannend und die Wahl der Waffen ist wirklich einzigartig phantastisch!

@netgalley und Aladin Verlag

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Weiter zu

Rezension „Titanic“

Connie Ruoff Schreibblogg Literaturblog

Literatur von...

Buchblogger-gegen-rechts
Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: