martin Walker in Bad Homburg

Ein genialer Entertainer! Am Sonntag, den 25. Mai 2019 war nicht nur Wahl in Bremen, nein wir wählten auch das Europa Parlament. Also waren wir heute Morgen zuerst im Wahllokal und hatten den meterlangen Wahlzettel ausgefüllt. Aber dann hatte ich noch eine schöne Überraschung für uns (meinen Mann und mich). In Bad Homburg war im Rahmen des Poesie und Literaturfestivals eine Lesung:  Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Steigenberger Hotel statt. Martin Walker und Moritz Stoepel Lesen aus dem neuen Bruno-Roman „Menu Surprise“ Lesung mit exklusivem französischen Buffet Wir waren sehr gespannt. Ich hatte das Buch heute Nacht fertig gehört. Es hat sich sehrWeiterlesen

hinter-eines-Baumes-Rinde-Heinz-Erhardt-verschmitzt-1

Heinz Ehrhardt verschmitzt Heute möchte ich euch keine Rezension zu einem neuen oder alten Buch vorstellen, sondern über einen launigen Abend berichten. Im Rahmen der Burgfestspiele Wiesbaden und in Kooperation mit dem HEIMATVEREIN SONNENBERG e.V., hatten wir die Freude Patrick L. Schmitz als „Heinz Erhardt verschmitzt“ zu erleben. Unsere Freundin Sonja hatte beschlossen, ihren Geburtstag mit „Heinz Erhardt verschmitzt“ zu verbringen und brachte die Gäste, nämlich uns alle, gleich mit. Kurz vor der Veranstaltung noch in einen Regenguss gekommen, war ich ziemlich ramponiert, aber auch außerordentlich gespannt. Wer kennt Heinz Ehrhardt nicht? Alle, die älter als 30 sind, kennen ihn bestimmt! Sei es aus altenWeiterlesen

Literaturblog Veranstaltungen Ingrid Noll

Wir waren am 13. April 2019, eine Stunde vor der Lesung, im Kleinen Haus des Staatstheaters Mainz, das zusammen mit SWR2, die Veranstaltung Ingrid Noll liest aus „Goldschatz“ ausrichtete, und wurden gleich belohnt. Kurz nach uns kam die Autorin ins Foyer, zum Tisch der Büchergilde Mainz, und setzte sich entspannt dazu. Ich habe Frau Noll sofort erkannt. Erst vor kurzem hatte ich eine Reportage über die Autorin gesehen. (Siehe Playlist) Gut gelaunt signierte sie die Bücher ihrer Fans. Ja! So habe ich mir die großartige Autorin vorgestellt. Genau so kommt sie auch in mehreren Filmen meiner Playlist rüber. Absolut authentisch! Genauso mag sie der/die Leser*in.Weiterlesen

Standing Ovations Siri Hustvedt Literaturblog

Endlich! Heute ist der 9. April 2019 – Siri Hustvedt liest, im Schauspiel Frankfurt, aus ihrem neuen Roman „Damals“, den ich gerade rezensiere. Ich habe mich seit Wochen darauf gefreut. Ich bin vor einigen Monaten auf die amerikanische Autorin, mit norwegischen Wurzeln, aufmerksam geworden. „Die Illusion der Gewissheit“ hat mich beeindruckt und vor allem neugierig gemacht. Das Buch ist eine aktuelle Betrachtung des Leib-Seele- bzw. Körper-Geist-Problems. Das Schauspiel war ausverkauft. Der Abend war eine Veranstaltung des Literaturhauses Frankfurt, des hessischen Literaturforums im Mousonturm in Kooperation mit dem Schauspiel Frankfurt. Siri Hustvedt wurde mit großen Applaus begrüßt. Gesprächspartner und Moderator war Alf Mentzer (bekannt aus hr2-kultur),Weiterlesen

Karten etc Mädelsabend Anne Gesthuysen Literaturblog

Anne Gesthuysen liest aus „Mädelsabend“ Sollte ich lieber Frau Plasberg sagen? Meine „Mädels“, das literarische Quintett, haben mir zum Geburtstag die Karte für die Lesung von Anne Gesthuysen und ihrem Buch „Mädelsabend“ geschenkt. Eine Leseprobe auf Burg Schwarzenstein, Geisenheim-Johannisberg,  im Rahmen des Rheingau Musik Festivals. Ich war sehr gespannt. Ich kannte Anne Gesthuyen vom ARD-Morgenmagazin, unserem Frühstücksfernsehen, hatte aber bislang nichts von ihr gelesen. Natürlich wollten wir fünf „Mädels“ uns zuerst einmal mit einem Sektchen auf den Abend vorbereiten. Der Saal war ausverkauft. Ein schöner Saal mit Glasfront, um den schönen Rheingau bzw. bis zum Rheintal zu sehen. Heiner Boehncke, Professor für Allgemeine und VergleichendeWeiterlesen

casa-grande-bucom

Die Bucon 2018 in Dreieich ist eine kleine schnuckelige Fantasy-Bücher-Messe mit Vorträgen, Lesungen und weiteren Besonderheiten. Man kann sie keinesfalls mit der Frankfurter Buchmesse vergleichen, aber das ist auch nicht der Anspruch. Vielen Autoren, vor allem Indies, Selfpublisher oder auch Verlage sind vor Ort. Es ist alles ein wenig kleiner, aber dafür ist es mehr, wie ein nach Hause kommen. Man kennt schon einige Aussteller und die anderen lernt man schnell kennen. Ich freute mich sehr, Elea Brandt wiederzusehen, deren Buch „Opfermond“ mich absolut überzeugt hat und aus heutiger Sicht betrachtet, das beste Buch war, das ich 2017 gelesen habe. Hier geht es zum InterviewWeiterlesen

Mein letzter Tag in Frankfurt Buchmesse Frankfurt 2018. Heute ist unser letzter Tag auf der größten Buchmesse der Welt. Rund 7000 Aussteller präsentieren hier ihre B Ü C H E R. Man kann sich weder satt sehen noch satt lesen. Allerdings wirkt es inzwischen auf meine Sinne fast schon als Überreizung. Man kann nichts mehr aufnehmen. Ein Overflow der Sinne? Aber die Crepes mit Zimt und Zucker haben zum Ausklang des Tages alles wieder ins Lot gebracht. Und dann habe ich noch vier supernette Bloggerinnen kennengelernt, die ihr besuchen solltet. Leider habe ich kein Foto gemacht – ich habe es vergessen! Aber wir haben VisitenkartenWeiterlesen

Endlich! Ich freue mich schon seit Wochen auf die Frankfurter Buchmesse. Ich war letztes Jahr auch auf der Messe, aber damals kannte mich noch kaum jemand. Dieses Jahr wurde ich von einigen Verlagen zu Blogger Treffen und ähnlichem eingeladen. Und heute am Donnerstag kommt noch ein ganz besonderer Termin auf mich zu. Als erstes blieb ich beim Spica Verlag hängen. Der Spica Verlag war der erste Verlag, der mir auf der Buchmesse 2017 ein Rezensionsexemplar anvertraute. Beziehungsweise waren es zwei Rezensionsexemplare „Am Leben sein“ von Ines Schmidt und „Ich lass dich nie im Regen stehen“ von Tanja Brandt. Auch dieses Mal hatte der Verlag einWeiterlesen

entree-bucom

Die Bucon – Eine geniale Buchmesse! Schon wenn man das Bürgerhaus in Dreieich/Sprendlingen betritt, spürt man die Aura des Fantastischen. Nicht nur Menschen besuchen die fantastische Buchmesse, nein Elfen, Hexen, Trolle, Feen, Treckis, Soldaten eines entfernten Imperiums und andere Wesen der Magie holen sich hier ihre Anregungen, Empfehlungen und  B Ü C H E R.  Die Tasche dafür kann gar nicht groß genug sein, deswegen haben die klugen und erfahrenen Besucher auch einen Trolli dabei. Opfermond auf der Bucon Als Erstes besuche ich auf dem „Holodeck“ die Lesung aus „Opfermond“ von Alea Brandt. Sie hat eine angenehme Stimme und ich konnte mich in die SzeneWeiterlesen

buchimesse-2017

Meine erste Buchmesse als Bloggerin. Reizüberflutung – Bücher – Bücher – Lesezeichen – Bücher – Verlage – Bücher – Autoren – Bücher Wow! Wow! Wow! Leider war ich nur am Freitag, den 13. Oktober auf der Messe. Aber schaut euch die Fotos an. Meine Akkreditierung Tommy Krappweis zu sehen oder zu hören, ist immer eine große Freude! Natürlich konnte ich nicht auf den dritten Teil der Ghostsitter Reihe , „Hilfe! Zombie-Party!“ verzichten. Rezension folgt demnächst in diesem Theater. Related Posts:Frankfurter Buchmesse 2018„Am Leben Sein“ von Ines Schmidt„Ich lass dich nie im Regen stehen“ von Tanja BrandtBuCon 2017Rückblick auf die Bucon 2018Ingeborg Höverkamp stellt vor:Weiterlesen