Interview mit Benita Batliner am 24.11.2017

fliegende schweine benita batliner

Benita Batliner und „Der lange Weg nach Orbadoc“

 

Liebe Benita, vielen Dank, dass du uns heute ein wenig von dir und deinem Buch erzählst und wir dich besser kennenlernen dürfen und vor allem, damit die Menschen endlich erfahren, dass es fliegende Schweine gibt!

Hallo Connie und vielen Dank für die Einladung zu diesem Interview. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Ja, es ist höchste Zeit, dass die Menschen endlich die Wahrheit über die Fliegenden Schweine erfahren. (-;

 

 

Ist „Der lange Weg nach Orbadoc“ dein Debütroman? Hast du davor schon geschrieben?

Ja, „Der lange Weg nach Orbadoc“ ist mein erster Roman. Das Schreiben hat mich erst vor ca. 15 Jahren gepackt. Bevor ich mit „Der lange Weg nach Orbadoc“ begonnen habe, sind nur ein paar Schreibübungen und Kurzgeschichten entstanden. Die erste Fassung des Romans war dementsprechend noch sehr, hm, sagen wir entwicklungsbedürftig. Er ist über die Jahre mit mir gewachsen und hat jetzt vor der Veröffentlichung noch einmal eine Generalüberholung bekommen.

 

 

Wie kommt man darauf, die Familien- und Entwicklungsgeschichte der Fliegenden Schweine zu schreiben?

„Interview mit Benita Batliner am 24.11.2017“ weiterlesen

„Die Phönixkönigin“ von Oliver Kettiger

phönixkönigin

Die ewige Liebe zur Phönixkönigin …

1. Klappentext

Für den Veteranen Haltja, der mit seiner Ziehtochter Raja in den Ebenen der verlorenen Herden lebt, ist der Hof der Phönixkönigin weit entfernt. Eine Halbgöttin in Gestalt einer riesigen Hyäne hat eine Spur aufgenommen und zerstört das ruhige Leben des ehemaligen Grenzwächters, denn sie müssen vor Tukanga und ihrem Rudel fliehen. Tukanga selbst verfolgt ihre eigenen Pläne, wie alle Halbgötter, doch wenn ihr Vorhaben gelingt, wir sie Königin über ihre Schwestern und Brüder sein und sogar die Drachen würden dies respektieren müssen. Sie würde mit der ewigen Phönixkönigin auf einer Stufe stehen.

Die Stäbe sind gefallen, sie zeigen die Symbole Südwind und Flamme. Diese bringen große Veränderungen mit sich.

„„Die Phönixkönigin“ von Oliver Kettiger“ weiterlesen

„Tödlicher Schatten“ von Yves Patak

Schlimme Dinge  geschehen!

1. Klappentext

Sommer in New York City. Marc Renner, Lehrer für englische Literatur und erfolgloser Schriftsteller, findet sich in einer fatalen Abwärtsspirale: Jobverlust, Kampfscheidung, seine Freuyves-patakndin verlässt ihn. Doch kurz vor dem finanziellen Desaster stolpert er über eine mysteriöse Zeitungsannonce: „Kaufe Ihre alte Geschichte.“ Schweren Herzens verkauft Marc das Manuskript seines Thrillers einem merkwürdig geschäftigen Greis, dessen Hobby das Sammeln von Romanfiguren ist.

Kurz darauf beginnt in Manhattan eine blutige Mordserie, deren Ursprung zu Marcs Computer führt und ihn zum Hauptverdächtigen zu machen droht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, eine verzweifelte Suche nach jenem alten Mann, in dem er den Drahtzieher hinter den Morden vermutet – bis Marc ein schreckliches Ultimatum erhält, dessen Folgen nicht absehbar sind … Der neuste Thriller von Yves Patak – eine spannungsgeladene Reise in die düsteren Welten des Unerklärlichen und des Wahnsinns. Gänsehaut und schlaflose Nächte garantiert!

2. Zum Inhalt

„„Tödlicher Schatten“ von Yves Patak“ weiterlesen

BookBeat im Vergleich zu Audible

BookBeat-Spiegel-Bestsellerliste

Abstimmung

Ich habe abstimmen lassen , welches Hörbuch ich als Nächstes bei BookBeat höre: zur Abstimmung

Also höre ich „1Q84“, von Haruki Murakami, gesprochen von David Nathan.in 30 Std. 53 Min.

Heute bekam ich von Lovelybooks eine schöne Nachricht:

Hallo!

Herzlichen Glückwunsch! Du hast an der großen BookBeat Aktion teilgenommen und wurdest als Gewinner eines BookBeat JAHRESABOS ausgelost! Wir schicken dir in den kommenden Tagen den Code für die App zu!

Viele Grüße, Cornelia vom LovelyBooks Team

„BookBeat im Vergleich zu Audible“ weiterlesen

„Der lange Weg nach Orbadoc“ von Benita Batliner

fl

Fliegende Schweine! Es gibt sie doch!

1. Klappentext

Eine Unheil verkündende Vision liegt über Geronimos erstem Flug nach Orbadoc. In einem Sturm wird er von seiner Familie, den Fliegenden Schweinen, getrennt und ist nun, unerfahren und jung wie er ist, auf sich allein gestellt. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Bis zum Odelynstag muss Geronimo das kostbare Amulett der Sippe nach Orbadoc bringen, sonst verlieren die Fliegenden Schweine ihre Flugfähigkeit. Unterwegs befreundet er sich mit der Krähe Deborah. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, auf dem Begegnungen mit magischen Wesen, neue Freundschaften aber auch viele Gefahren und Abenteuer auf sie warten. Eine berührende Geschichte über Freundschaft und darüber, wie der Glaube an sich selbst Flügel verleiht.

„„Der lange Weg nach Orbadoc“ von Benita Batliner“ weiterlesen

Interview mit Ina Kloppmann am 9.11.2017

krimi-ina-kloppmann

Liebe Ina,

vielen Dank, dass du uns heute von dir und deinen Büchern erzählst und wir dich besser kennenlernen dürfen!

Hannover ist deine Heimatstadt, schreibst du deshalb Regionalkrimis und warum hast du bei deinem neuen Buch „Hassliebe“ den Untertitel „Krimi für Frauen“ gewählt?

 

krimis-ina-kloppmann

Bei meinen ersten beiden Büchern „Bereue“ und „Anders“ habe ich mich für den Untertitel „Hannover-Krimis“ entschieden. Meine ‚Patchwork-Familie‘ lebt zwar in Hannover, aber die Handlung könnte auch in jeder beliebigen Stadt oder in einem anderem Land stattfinden. Deshalb würde ich meine Bücher heute nicht mehr ‚nur‘ als Regionalkrimis bezeichnen, obwohl es für Hannoveraner einen besonderen Reiz ausmacht, weil sie sich an bekannten Orten wiederfinden.

„Interview mit Ina Kloppmann am 9.11.2017“ weiterlesen

„Die kleinen Geister sind los“ von Sandra Engler 

geister-sandra-engler

 Liebenswerte Geister!

1. Klappentext

Kennt ihr den Spaghettigeist,den Spiegelgeist, den Farbgeist oder vielleicht den Geist in meinem Schrank oder habt Ihr in Eurem Keller oder auf Eurem Dachboden schon mal komische Geräusche vernommen? Nein? Dann erzähle ich Euch in diesem Buch gerne davon. Taucht mit mir ins Land der Fantasy ein und ich erzähle Euch 6 spannende und gruselige Geschichten zum Schmunzeln. Ideal zum Vorlesen oder für Erstleser und junge Leser ab 6 Jahren geeignet.

„„Die kleinen Geister sind los“ von Sandra Engler „ weiterlesen

„Rubor Seleno (Erster selenorischer Roman)“ von Angela Planert

Die Kräfte des roten Mondes

1. Klappentext

Gerrit wächst als Findelkind im Kloster der Selenoriten heran. Bereits dort zeichnet er sich durch besondere Begabungen aus. Seine Ausbildung

mondes auf der Burg des geheimnisvollen Vamun ruft fatale Veränderungen in ihm hervor. Er selbst fühlt sich zum Meer sowie zu einer rätselhaften Burgruine hingezogen und forscht insgeheim nach seinen Wurzeln. Eines Tages wird Gerrit von schwarzgekleideten Gestalten gefangen genommen und auf ein Schiff verschleppt. Unter dem Einfluss zweier gegensätzlicher Mondkräfte erzählt dieser spannende Fantasy-Roman eine mittelalterlich anmutende Geschichte. Er verknüpft sie mit alten Sagen und Legenden über den Mond und seine Energien. Vollständig überarbeitete Neuausgabe

„„Rubor Seleno (Erster selenorischer Roman)“ von Angela Planert“ weiterlesen

„Opfermond – Ein Fantasy-Thriller“ von Elea Brandt

opfermond-elea-brandt-nominiert

Atmosphärisch, komplex und aufregend!

1. Klappentext

In der Stadt des Blutigen Gottes herrscht das Recht des Stärkeren. Als der Assassine Varek angeheuert wird, einen Mord aufzuklären, klingt das nach einer willkommenen Abwechslung von seinem verhassten Tagewerk. Doch die einzige Zeugin, das Freudenmädchen Idra, weiß mehr, als sie preisgeben will. Um an ihre Informationen zu gelangen, geht Varek ein Bündnis mit ihr ein, das ihn schmerzhaft an bessere Zeiten erinnert. Die Spur des goldenen Skarabäus führt ihn schließlich zu einem grausamen Kult, der mehr als nur ein Blutopfer verlangt …

2. Zum Inhalt

Elea Brandt entführt uns in eine völlig andere, für uns fremde Welt. Eine Welt in der Frauen keine Rechte, dafür aber viele Pflichten haben. Eine Welt in der die Menschen dem blutigen Gott huldigen. Nur der Starke überlebt. Die Welt ist düster, gefährlich, geheimnisvoll und übt große Faszination und Anziehungskraft auf mich, den Leser, aus.

„„Opfermond – Ein Fantasy-Thriller“ von Elea Brandt“ weiterlesen