Bucom 2019 Die Schöne und das Biest

Der Bucom in Dreieich

Der Bucom (nochmals vielen Dank an Otti, der mich darauf aufmerksam machte, dass es sich um einen Buch-Convent und keine Buch-Convention handelt) in Dreieich ist immer wieder etwas ganz Besonderes. Wie schon die Jahre zuvor, verbrachten wir den Messedonnerstag und den Messefreitag in Frankfurt und den Messesamstag auf dem Bucon in Dreieich, um uns mit Freunden zu treffen. Reiner Steck war diesmal wieder dabei, aber unser lieber Karl-Heinz Zimmer verzichtete dieses Jahr auf die Teilnahme. Schade – wird haben dich vermisst!

Weißt du noch? 

Bucom 2017

Bucom 2017

Das ist meine Beute!

Bucom 2019

„Sand und Wind“ von Elea Brandt

Elea Brandt richtete 2017 bei Lovelybooks eine Leserunde für „Opfermond“. So lernte ich Elea und „Opfermond“ kennen. „Opfermond“ und die „Phönixkönigin“ waren die besten Bücher aus dem Fantasybereich, die ich 2017 gelesen habe.

Diesmal habe ich „Sand und Wind“ mitgenommen. Rezension folgt.

Interview mit Elea Brandt
Rezension von Opfermond

Bucom 2019
l. Judith C. Vogt und r. Elea Brandt

„Waste Land“ von Judith C. Vogt und Christian Vogt

Schon auf dem Bucom 2018 hörte ich die szenische Lesung der “ Vögte“. Auch dieses Jahr beteiligte sich James A. Sullivan mit „Die Stadt der Symbionten an der Lesung.

„Wasteland“ spielt  in einer Mad-Max-ähnlichen Utopie oder Dystopie in einem postapokalyptischen Deutschland. Ich würde es aber gleichzeitig als Space Opera bezeichnend. Erfrischend. Rezension folgt.

Bucom 2019
„Ishkor“ Peter Hohmann

„Ishkor“ von Peter Hohmann

Auch Peter Hohmann lernte ich bei einer Leserunde von Lovelybooks kennen. Damals ging es um die „Eherne Garde“. Zu den Rezensionen „Die eherne Garde Teil 1 und Teil 2).

Schöne Dark Fantasy. Diesmal habe ich mich für „Ishkor“ entschieden. Rezension folgt.

„Steambugs“ von Poul & Daniel Dohle – Christian von Aster

Poul & Daniel Dohle - Christian von Aster

Ich lasse mich immer wieder mal von Steampunk verzaubern. Mir gefallen die Ideen und vor allem die Kostüme und das Setting. Dieses mal habe ich etwas ganz Besonderes gefunden.

Steambugs – klar! Warum sollte es nicht auch entsprechendes Ungeziefer geben. „Steambugs“ ist eine Kurzgeschichte, die sehr schön mit Zeichnungen illustriert ist. Aber am besten hat mir das  „Koleptorologische Bestimmungsbuch für Vapomechanoide Antrhopoden“ von Dr. Dankmar Dunstengruber gefallen.

steambugs

„Schluderie“

Bucom 2019

Ein kleiner Messie steckt in jedem von uns.

Dieses Heft …

… ist für alle, die nicht wissen, wie die Unordnung in ihre Welt kommt.

Schluderie, das Unordentlichkeitsmonster

schluderie

Der BUCOM 2019 War klasse

Also wie ihr seht, ist mein SUB (Stapel Ungelesener Bücher) noch höher geworden. Aber das macht nichts. Ich liebe es, dass unsere Wohnung an eine unordentliche Bibliothek erinnert. Das ist artgerechte Haltung eines BücherNerds.

Am Schluß möchte ich mich auch dieses Jahr wieder, bei den Organisatoren und den vielen freiwilligen Helfen des BUCOMs Dreieich für dieses wunderschöne Event bedanken.

Teile diesen Beitrag
Bloggerei.de

2 Kommentare zu „Bucom 2019“

  1. Hallo, es heißt jedoch der BuCon – in Langform: der Buchconvent. Es ist keine Convention, mit der das „Con“ oft verwechselt wird. Viele Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: