Leseliste "Zeit der Zauberer" von Wolfram Eilenberger Buchblog

Titel: Zeit der Zauberer: Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 – 1929 Autor: Wolfram Eilenberger Genre: Sachbücher Verlag: Klett-Cotta Erscheinungsdatum: 15.11.2018 Format: E-Buch Text Seiten: 400   Klappentext / Inhaltsangabe „Zeit der Zauberer“ von Wolfram Eilenberger Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer Gegenwart nicht dasselbe wäre. Die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin Heidegger prägten diese Epoche und ließen die deutsche Sprache ein letztes Mal vor der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs zur Sprache des Geistes werden. Wolfram Eilenberger, Bestsellerautor, langjährigerWeiterlesen

16 9 Hannah arendt - briefe - wie ich einmal ohne dich leben soll mag ich mir nicht vorstellen (2)

1. Klappentext Freundschaft, so Arendt in ihrem Denktagebuch, gehört zu den »tätigen Modi des Lebendigseins«, und Briefe sind deren herausragende Zeugnisse. Dieser Band versammelt weitgehend unveröffentlichte Briefwechsel der politischen Philosophin mit ihren langjährigen Freundinnen Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fränkel, Anne Weil-Mendelsohn und Helen Wolff. Neben den gemeinsamen Projekten prägte die Freundschaften auch, dass alle Frauen die Wirklichkeiten von Emigration und Immigration kannten. Die Briefwechsel führen mitten hinein in Arendts Gedanken- und Arbeitswelt, sie erzählen Privates und Alltägliches aus fünf sehr unterschiedlichen, intensiv gelebten Freundschaften.Weiterlesen

beile-ratut-übermensch

Ein Appell für mehr Menschlichkeit LITERATURBLOG PHILOSOPHIE 1. Klappentext Gibt es eine Antwort auf die Wirren in dieser Welt? Friedrich Nietzsche sah als Auftrag des Menschen, einen Überwinder-Typus hervorzubringen. Was aber soll dieser überwinden? In ihrem Essay zeigt Beile Ratut, dass der Übermensch zwar nach Überwindung strebt – doch es ist nicht die Überwindung hin zum Leben – es ist die Unterjochung des Lebendigen. Was für Spuren hinterlässt ein Mensch in dieser Welt? Spuren des Lebens – oder des Verderbens? Wenn man innehält und sich umschaut, sieht man: Die Welt in Wirren und in Not, die von Menschen gemachten Fortschritte haben lediglich ein Flickwerk anWeiterlesen

wahrheiten-weisheit

Ein Grundriss philosophischer Wahrheiten mit Literaturangaben. 1. Klappentext Das Buch umfasst unveränderliche philosophische Wahrheiten von ca. 2500 Jahren Philosophiegeschichte. Das sind zeitlose Wahrheiten so zeitlos, wie der Gedanke des pythagoreischen Lehrsatzes. Einige der ewigen Wahrheiten betreffen die Anfänge, die allerersten Ursachen und Prinzipien; diese sind am ehrwürdigsten und können Weisheiten genannt werden. Einige der unveränderlichen Wahrheiten entstammen der Vernunft und sind notwendig, ihr Gegenteil kann nicht widerspruchsfrei gedacht werden. Andere der unveränderlichen Wahrheiten entstammen der Erfahrung, ihr Gegenteil ist nicht erfahrbar. Das Buch ist ein Grundriss, ein Lehrbuch der Wahrheiten und enthält umfassende und detaillierte Literaturangaben zum Weiterlesen. Das Buch kann sehr gut zum SelbststudiumWeiterlesen