splitter aus Leben

Klappentext

Energieausbruch
Geboren aus Frust und gestärkt durch Lethargie Gezähmt durch Tag um Tag Verschüttet aber nie vergessen, wartet auf dich. In der äußeren Welt nur selten gebraucht Entfaltet sich sein Wert, wenn niemand damit rechnet. Eine Kleinigkeit reicht, zu brennen. Es beginnt wie Tau am Morgen Erfrischend und schön anzusehen Doch kein Zustand dauert ewig
Tropfen verdunsten im Sonnenlicht Wolken sammeln sich am Himmel Die Kraft erwacht Gefangen im Zustand der Raserei Vielleicht leise im Außen Du weißt wie es ist

Gedicht-Rezension, aber wie?

Das wird meine erste Lyrik Rezension. Wie aufregend! Das Schöne ist, dass der Klappentext schon das Gedicht „Energieausbruch“ präsentiert. Bei einer formalen Gedichtanalyse untersucht man Stilmittel, Reimschema und Versmaß. Ich schreibe keine Gedichtanalyse, sondern eine Rezension. Wie wirken der Text und sein Inhalt auf mich? Gibt es hier auch einen Spannungsbogen? Welche Botschaft vermittelt der Text? 5/5 Punkten

„Splitter aus Leben“ von Laura Jäger

Inhalt

Ein sehr gut gewählter Titel, denn bei Laura Jäger rücken Augenblicke des Alltags in den Fokus und werden lyrisch herausgestellt.

Zum Klappentext:

Laura Jäger beschreibt in „Energieausbruch“ eine Situation, die jeder kennt. Wer kennt nicht das Gefühl, verdrängter Wut, die sich langsam in einem sammelt. Es braucht lange, bis es genügend Energie aufgenommen hat, um aus dem Innern auszubrechen. Das Können Wünsche, Ängste, Aufdringlichkeiten, Achtlosigkeiten und noch vieles mehr, das in uns vorhanden ist, sein. In dem Einen mehr, in einem Anderen weniger. Aber diese schwelenden kleinen Flammen sind bereit in uns. Der Autorin gelingt es, Emotionen gekonnt in Worte zu kleiden, die beim Leser ankommen.

Mein Lieblingsgedicht

Wenn die Welt in Flammen steht Feuer dir im Herzen brennt Hitze aus der Magengegend Richtung Kopf nach oben steigt. Wenn die Welt in dir erbebt Schneller dir das Herz dann schlägt Spannung in den Muskeln Deine Hände zittrig macht. Wenn die Welt …
Diese zwei ersten Strophen des Gedichtes zogen mich gleich in seinen Bann. Das Kopfkino beginnt mit der Vorstellung und mit hohem Spannungsbogen erzählt es die Geschichte. Was ist zu tun? Welche Welt steht in Flammen? Nein, es geht nicht um Waldbrände. Ich sehe es als Metapher dafür, dass meine Welt, meine Umgebung ist aus der Ordnung gefallen, in Unordnung geraten. Vielleicht mit hoher Tragweite, vielleicht auch nur ein wenig. Aber für mich persönlich ist es, als ob meine Welt in Flammen steht. Ich spüre dieses Feuer körperlich. Es steigt mir zu Kopf. Selbst mein Herz spürt die Flammen. Ich bin hilflos – und fühle mich ausgeliefert. Weder mein Verstand noch mein Gefühl bieten mir einen Ausweg. Dann muss ich auf diese Gefühle hören, ich kann diese lodernden Gefühle umsetzen und verarbeiten, indem ich sie niederschreibe. Diese Lösung gefällt mir gut. Im Niederschreiben, verarbeite ich das Geschehen. Aber nicht nur das: Hier habe ich das sagen, „Führe Krieg auf dem Papiere“. Ich muss mich nicht auf das „Hier und Jetzt“ beschränken. Meine Geschichte „mein Krieg“ kann ich überall spielen lassen, wo ich möchte. Ich bin der Herr über Raum und Zeit. Ich kann es in der Realität oder in der Fantasy ansiedeln. Ich kann Gleichgesinnte suchen. „Verstecke dich im Wichtelhaus“, ich muss meine Wohlfühlzone nicht verlassen und kann dennoch für mein Anliegen kämpfen. Und plötzlich wird aus meiner Hilflosigkeit ein Schritt gegen die Vergänglichkeit. Ein bewegender Gedanke.

Cover und äußere Erscheinung

„Splitter aus Leben“ von Laura Jäger hat 60 Seiten, einen Festen Einband und ist am 16.07.2018 unter der ISBN 9783752839890 bei Books on Demand im Genre: Gedichte und Drama erschienen. Und es hat ein Lesebändchen – ich liebe Lesebändchen.

Fazit

Laura Jäger gelingt es, Emotionen gekonnt in Worte zu kleiden, die beim Leser genau diese Gefühle ankommen lassen und spiegeln. Wenn das nicht an Spiegelneuronen erinnert! Ich bin beeindruckt, wie präzise die Autorin die Welt und das Alltagsleben betrachtet, daraus kleine Augenblicke in den Focus nimmt und in ihren Versen zu Wort kommen und geradezu erblühen lässt. Das Büchlein hat mir viel Freude gemacht. Über manche Gedichte habe ich lange nachgedacht, weil sie mich sehr berührt haben. Laura Jäger hat mit mir ein Gespräch oder Interview geführt, in dem sie selbst über das Entstehen und den Inhalt ihrer Gedichte spricht. Demnächst hier zu lesen! Bis dahin bleibt zu sagen: „Splitter aus Leben“ ist ein Lyrikbändchen, das einen Platz auf dem Nachttischchen verdient. @Laura Jäger Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar! Ich vergebe insgesamt 5//5 Punkten.  

Und jetzt? Wohin?

„Die Maske“ von Fuminori Nakamura „Der Tod ist ein mühseliges Geschäft“ „The Trumpet Player: Musik Leidenschaft und Crime in Frisco“ von Maren Hirsch „Ich weiß, heute Nacht werde ich träumen“ von Steven Herrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.