Bücher Blog Fantasy Die Hexenholzkrone
Der letzte König von Osten Ard“ Book Cover Der letzte König von Osten Ard“
Die Hexenholzkrone
Tad Williams
Fantasy

Klappentext

Der Auftakt von Tad Williams‘ neuem Epos aus Osten Ard
Osten Ard ist in Aufruhr. Seit 30 Jahre regieren König Simon und Königin Miriamel mit Weisheit und Güte über ihr Land. Doch die dunklen Mächte sammeln sich um die Nornenkönigin und wollen sich Osten Ard untertan machen.
Vor allem Prinz Morgan ist in Gefahr, denn die Feinde wollen seine Thronbesteigung verhindern und selbst die Macht erlangen. Da ruft König Simon seine alten Freunde zu Hilfe, und Binabiq, Aditu, Jiriki und Jeremias treten gemeinsam mit ihm gegen die Nornen und andere Widersacher an. Wird es einen gerechten Kampf geben? Können die Freunde Osten Ard verteidigen? Und wird Prinz Morgan unversehrt aus der Schlacht zurückkehren?

1. Das Hörbuch wird gesprochen von Andreas Fröhlich

und wurde von der Hörverlag am 30. Oktober 2017 veröffentlicht.

Andreas Fröhlich ist ein Traumsprecher und ein Virtuose der Modulation und der dramaturgischen Umsetzung. Viele Hörer kennen ihn aus der Eragon Reihe, den „drei ???“, dem „Labyrinth der träumenden Bücher“ oder als Synchronsprecher von Gollum. Bücher – Blog Fantasy.

5/5 Punkten

2. Zum Inhalt

Tad Williams erzählt die Geschichte von Osten Ard weiter. In epischer Weise zeigt er die Zeit, dreißig Jahre nach dem Sturmkönigskrieg. In der Gegenwartszeit des Buches lebt es sich im Reich des Hochkönigspaares entspannt und friedlich. Es gibt kaum noch Zeitzeugen des großen Krieges..

Doch dann geschehen Dinge, die Jene aufhorchen lassen, die sich noch an die Nornen erinnern können. Die Hikeda’ya zeigen sich wieder. Geschickt verpackt uns Tad Williams die Ereignisse in mehrere Haupthandlungsstränge. Ich möchte acht davon kurz skizzieren.

1. Das Hochkönigspaar Simon und Miriamel ist zusammen mit ihrem Enkel auf Reisen Prinz Morgan auf Reisen und trifft Gefährten aus alten Zeiten wieder.
2. Die Botin und Sithi Tanahaya von Shisae’Ron wird im Kyrnswald überfallen.
3. Der zuhause gebliebene Königshaushalt mit der Enkelin Lilian, deren Mutter …
4. Der Prinz lernt Binabiqs Familie kennen und verändert sich.
5. Die finstere Nornenkönigin Utuk’ku ist erwacht. Wird der alte Blutkult wieder aufleben?
6. Eine Klaue der Königin fängt an, ihr Verhalten zu reflektieren..
7. Der Hikeda’ya Viyeki wird von der Nornenkönigin unter Druck gesetzt.
8. Die weiße Hand arbeitet im Untergrund..

Dadurch erleben wir das Geschehen, das mindestens sieben Erzählperspektiven geschildert wird. Der Leser sieht es mit menschlichen Augen, aus der Sicht der Sithi, der Nornen und spürt den Machthunger der Nornenkönigin.

Der Leser erhält durch die Handlungsstränge und die unterschiedlichen Erzählperspektiven eine komplexe Welt mit einem gelungenen Setting.

Politische Ereignisse und gesellschaftliche Besonderheiten sind herausragend ausgearbeitet.

Tad Williams zeigt uns ein Generationenproblem. Die Helden, die beim letzten Krieg dabei waren, sind entweder tot oder alt und oft auch schon gebrechlich. Simons Enkel Prinz Morgan ist jetzt an der Reihe, allerdings weiß er nicht wirklich, worauf er sich einlässt, weil er die Hikkeda’ya – die Nornen und deren finstere Königin nur aus Erzählungen kennt. Wird er den Anforderungen erfüllen können?

5/5 Punkten

3. Protagonisten

Prinz Morgan, der Enkel des Hochkönigspaares tritt eine Heldenreise an. Als „Säuferprinz“ gestartet, muss er sich nun nicht nur kämpferisch, sondern auch diplomatisch beweisen. Gelingt ihm mithilfe der Freunde seines Großvaters, Binabiq, Aditu, Jirik und Jeremias, die dunkle Macht in Gestalt der wiedererwachten Nornenkönigin zurückzuschlagen?

Der Leser gewinnt die liebevoll ausgearbeiteten Charakter lieb, oder er beginnt sie zu verachten. Durch die vielschichtige Gestaltung der Figuren wird der Leser in die Geschichte gezogen. Nicht nur die Menschen entwickeln sich. Auch die Sithen und Hikkeda’ya entwickeln sich und reflektieren die Handlung.

5/5 Punkten

4. Sprachliche Gestaltung

Der Leser muss sich „Tad Williams“ erarbeiten. Wir haben mehrere Handlungsstränge, zahlreiche Charaktere, es werden unterschiedliche Sprachen gesprochen, die Kulturen sind sehr unterschiedlich und funktionieren auf ihre eigene Art und Weise.

Ich habe die ersten Kapitel zweimal gelesen, damit ich ja nichts überlese. Der Text ist dicht und der Weltenbau facettenreich. Dem aufmerksamen Leser gelingt es, in dieser Welt anzukommen und zu genießen.

Der Spannungsbogen ist hoch und bleibt hoch. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.

Besonders gut hat mir das Glossar am Ende des Buches gefallen. Tad Williams hat nun mal viele Mitspieler und es ist schön, wenn man nachschauen kann!

5/5 Punkten

5. Cover und äußere Erscheinung

„Die Hexenholzkrone 1 – Der letzte König von Osten Ard“ von Tad Williams in der Übersetzung von Cornelia Holfelder-von der Tann und Wolfram Ströle hat 800 Seiten, einen festen Einband und ist am 20.12.2017 unter der ISBN 9783608949537 bei Klett-Cotta im Genre Fantasy erschienen und kostet 20,60 €.

Leider wurde „Die Hexenholzkrone“ für den deutschen Markt geteilt. Das führt zu einem etwas unglücklichen Ende des ersten Teiles.
.
Das Cover bildet das Hexenholz ab – die Hexenholzkrone? Passt genial zum Setting, auch wenn ich es nicht wirklich identifizieren kann.

5/5 Punkten

6. Fazit

Wo Tad Williams draufsteht, ist auch Tad Williams drin. Für aufmerksames Lesen wurde ich mit außerordentlichem Weltenbau belohnt. Charaktere mit Tiefe haben mich beeindruckt und sind mir ans Herz gewachsen. Besonders das Halbblut Nezeru Seyt-Enduya – die Tochter von Vijeki, dem Großmagister des Ordens der Bauleute und dessen menschlicher Geliebten Tzoja. Nezeru gehörte zu den fünf Klauen der Nornenkönigin. Ich glaube sie wartet noch mit einigen Überraschungen auf.

Man glaubt wirklich die Protagonisten zu kennen und wartet auf das Wiedersehen mit Band 2.

Ich danke Klett-Cotta Verlag und NetGalleyDE für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Weiterführende Links

Tad Williams

Tad Williams Newsletter bestellen

 

Blog Bücher Fantasy


Blog Bücher Fantasy

„Clan der Astronauten“ von Thorsten Hoß

Buchblogger gegen Rechts

„Die Hexenholzkrone 2“ von Tad Williams, gelesen von Andreas Fröhlich

Rezension „Dignity Rising 2: Schwarze Prophezeiung“ von Hedy Loewe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.