Geschichten rund um Weihnachten

Weihnachten ist ein wunderbarer Anlass, Bücher zu verschenken. Das im Herder Verlag erschienene Buch „Das schönste Fest – Geschichten rund um Weihnachten“ beinhalt drei Geschichten von Hans Fallada, Wolf-Dietrich Schnurre und Marie Luise Kaschnitz wurden von Maren Briswalter liebevoll illustriert.

Das schönste Fest: „Der gestohlene Weihnachtsbaum“ von Hans Fallada

Hans Fallada lebt von 1893 bis 1947. Sein berühmtester Roman ist wohl „Kleiner Mann – was nun?“ Bevor er als Schriftsteller Erfolg hatte, verdiente er sein Geld nach dem Besuch des humanistischen Gymnasiums und einer landwirtschaftlichen Lehre, als Hofinspektor, Buchhalter und Verlagsangestellter.

Wie der Titel der Kurzgeschichte schon sagt, geht es um einen gestohlenen Weihnachtsbaum. Die Frage ist nur, wer ihn gestohlen hat. Handelt es sich um ein Weihnachtswunder? War es vielleicht der Weihnachtsmann selbst?

Das schönste Fest: „Die Leihgabe“ von Wolf-Dietrich Schnurre

Wolf-Dietrich Schnurre lebte von 1920 bis 1989. Auch er besuchte das humanistische Gymnasium. Er verarbeitete seine Erfahrungen als Soldat in zahlreichen Kurzgeschichten, Essays, Hör- und Fernsehspielen, Romanen und selbst illustrierten Kinderbüchern. Zusammen mit Heinrich Böll und Günter Eich und Weiteren, gründete er 1947 die Gruppe 47.

Weihnachten ist das Fest der Freude. Auch wenn man arbeitslos ist, gibt es immer noch genügend Gründe sich zu freuen. Man muss nur die Herausforderung annehmen, diese zu suchen.

Aber so ein richtig toller Weihnachtsbaum wäre schon toll! Aber einen Weihnachtsbaum zu klauen, kam überhaupt nicht in Frage! Die Lösung liegt doch so nah!

Luise liest "Das schönste Fest"

Das schönste Fest: „Alle Jahre wieder“ von Marie Luise Kaschnitz

Marie Luise Kaschnitz wurde 1901 geboren und starb 1974. Sie arbeitete als Buchhändlerin in Rom und begleitete ihren auf Studienreisen durch Italien, Griechenland, Nordafrika und die Türkei. Ihr Werk enthält Gedichte, Romane, Erzählungen, Essays und Hörspiele.

Alle Jahre wieder kommt das Weihnachtsfest und doch verändert es sich. Früher einmal gab es Tannenbäume mit richtigen Kerzen. Dann gab es elektrische Kerzen. Und dann gab es ganze Plastik-Christbäume.

Die freiberufliche Illustratorin Maren Briswalter

Maren Briswalter wurde 1961 geboren und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Mainz. Über ihre Herangehensweise an neue Projekte sagt sie: „Ich tauche zuerst sehr gern in andere Epochen, Zeiten und Orte ein und recherchiere, um mich in den Kontext der Geschichte, die Figuren und ihre Stimmungen einzufühlen.“

Ich finde, das ist ihr gut gelungen. Es sind Zeichnungen, die mich an die Häschenschule, oder andere ältere Bücher erinnern. Die Geschichten sind aus einer anderen Generation und die Illustrationen lehnen sich daran an.

Fazit/Kritik „Das schönste Fest“

Wir sehnen uns alle nach dem „richtigen Weihnachtsfest“.

Dieses Buch ist eine wunderbare Geschenkidee für Weihnachten und lädt zum Nachdenken über uns und unsere Erwartungen an das Fest ein!

Ist es ein Kinderbuch? Dann würde meine Co-Moderatorin Luise, die ihr auf den Bildern seht, zum Einsatz kommen. Aber Luise liest und staunt. Deswegen schreibe ich die Buchvorstellung und beantworte die Fragen.

Ist es ein Kinderbuch? Ja für ältere Kinder. Es sind Geschichten aus vergangenen Zeiten, die sich gut dafür eignen, um sie als Familie zu lesen. Jüngere Kinder würde ich damit nicht alleine lassen. Es sind dunklere Geschichte. Natürlich gibt alles, was in den Erzählungen vorkommt, auch heute noch. Trotzdem ist es eben anders. Es sind Geschichten, als die Oma noch ein Kind war. Besonders schön wäre es natürlich, wenn genau die Oma oder der Opa die Erzählung lesen.

Links zu Buchvorstellungen weiterer Weihnachtsbücher

„Ratte Prinz im Weihnachtsbaum“ Annette Paul

„Weihnachten“ Ingeborg Höverkamp

Herder Verlag

Teile diesen Beitrag
Benutzerbild von Connie Ruoff

Connie Ruoff

Mein Name ist Connie Ruoff, ich bin 1960 geboren, habe Philosophie und Germanistik studiert. Damit mir zu Hause nicht langweilig wird, studiere ich"Bloggen professionell gemacht" in der Fernakademie. Ich lese alles, was ich finden kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: