ratte-prinz-annette-paul

„Ratte Prinz im Weihnachtsbaum“ von Annette Paul

„Vergiss nicht die Käfigtür zu schließen!“

1. Klappentext

Ich bin Prinz, eine kleine sprechende Ratte. Und ich lebe freiwillig bei Rapunzel und ihrer Familie. Momentan sind meine Menschen besonders schrecklich. Das liegt wohl an der Weihnachtszeit. Alle haben so viel zu tun. Sie malen, basteln und backen. Außerdem machen sie ständig Krach. Schließlich ist die Mutter Sängerin und jedes Kind spielt zwei Instrumente. Seit Tagen versuche ich Rapunzel zu überreden, mich zur Schule mitzunehmen. Ich möchte unbedingt ihre Freunde und Lehrer kennenlernen. Außerdem zerbreche ich mir den Kopf, was kann ich meiner Freundin schenken?

2. Zum Inhalt

Prinz ist eine vorwitzige kleine Ratte. Aber nicht einfach nur eine Ratte, sondern „eine kleine goldfarbene Ratte aus königlicher Familie.“ Annette Paul lässt den Prinzen selbst zu Wort kommen: Ich habe den von sich überzeugten Rätterich gleich ins Herz geschlossen. Welches Kind wünscht sich nicht einen kuscheligen kleinen Freund, der ein weiches Fell hat. Prinz zeigt dem kleinen Leser seine Welt und sein Familienleben. Die Familienmitglieder haben von ihm neue märchenhafte Namen, wie Nachtigall, Rapunzel, Schneeweißchen, Rosenrot oder Zorro bekommen.

Es geht um Familie und Freundschaft. Es geht aber auch, darum, dass man im Zusammenleben und in der Familie bestimmte Regeln befolgen muss. Er lernt von seiner Familie auch soziales Verhalten.

Es ist bezaubernd, wie Annette Paul uns an den Gedanken und der Verwunderung der kleinen Ratte teilhaben lässt.

4/5 Punkten

Kleine Leseproben gibt es auf Annette Paul’s Blog http://probeschmoekern-annette-paul.blogspot.de/ .

3. Protagonisten

Seine Hoheit Rätterich Prinz erzählt aus seinem Leben. Er spricht die menschliche Sprache und ist sehr intelligent. Er liebt es, außerhalb seines Käfigs spazieren zu gehen, deswegen hört man auch immer die Warnung, daran zu denken, den Käfig zu schließen. Das Schönste ist für ihn, an Rapunzels Leben teilzunehmen. Er bettelt darum, mit in die Schule zu dürfen. Sie hat ihm schließlich das Leben gerettet und ist seine Prinzessin.

4/5 Punkten

4. Sprachliche Gestaltung

Es ist in einer einfachen Sprache gehalten, so dass auch sehr kleine Leser den Inhalt gut erfassen können. Es eignet sich gut zum Vorlesen. Die Kapitel eine angenehme Länge haben.

4/5 Punkten

5. Cover und äußere Erscheinung

„Ratte Prinz im Weihnachtsbaum“ von Annette Paul, illustriert von Krisi Sz.-Pöhls hat 112 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 21.09.2016 unter der ISBN 9783741280665 bei Books on Demand im Genre Kinderbuch erschienen und kostet 7,99 €.s.

Krisi SZ.-Pöhls hat das Cover in kräftigen Farben gehalten. Prinz sitzt vor seinem Weihnachtssäckchen mit Zuckerstangen und Leckereien. Mit seinem goldfarbenen Fell und dem langen geringelten Schwanz und seinem witternden Schnäuzchen sieht er sehr possierlich aus. Ein schönes weihnachtliches Cover.

4/5 Punkten

6. Fazit

Es gefällt mir gut, wie der kleine Leser zusammen mit Prinz, die Weihnachtsvorbereitungen erlebt. Kinder stellen fest, dass eine Ratte bzw. Prinz, eine andere Welt gewohnt ist und andere Dinge für ihn wichtig sind. Sie fühlen sich für Prinz mitverantwortlich. Ich finde es sehr liebevoll gemacht. Das wäre bestimmt auch ein schönes Nikolausgeschenk.

@Annette Paul
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! Die Leserunde bei lovelybooks hat viel Spaß gemacht.

Ich vergebe insgesamt 4/5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar