„Zaubermärchenwald“

„Zaubermärchenwald“

  Zaubermärchenwald
Herausgegeben von Barbara Bellmann

Verlag: Sarturia Verlag
1.11.2018

Klappentext /Inhaltsangabe zu "Zaubermärchenwald"

Im Zaubermärchenwald kann man die spannendsten Abenteuer erleben. Aufregender und zauberhafter kann es nicht sein.

In diesem Sammelband haben wir fantasievolle und magische Erzählungen für Euch zusammengestellt. Das Wissen von Zaubersprüchen und magischen Kräften spielen eine große Rolle in den fesselnden Beiträgen. Ihr könnt Zauberkristalle retten, geheime Türen finden, Drachenzwerge treffen und sprechende Tiere beobachten.

Dies und vieles mehr erlebt man nur im Zaubermärchenwald. Aber lest nur selbst …

Mit Beiträgen von

 

Pia Lüddecke, Maren Schütz, Chris Grimm, Michelle Schrand, Hendrik Hundertmark, Susanne Weik, Susanne Rzymbowski, Luna Day, Violetta Leiker, Stefan Herbst, Paula Casutt-Vincenz, Maria-Helene Zangerle, Katja Körner, Anna Neunsiegel und Barbara Bellmann.

Zaubermärchenwald

Rezension / Buchvorstellung: Zaubermärchenwald“

Zum Inhalt „Zaubermärchenwald“

„Das Shamta ist so schnell, dass es noch von keinem wirklich gesehen wurde.“

"Zaubermärchenwald"

Zum Inhalt

Der Sammelband nimmt die kleinen Leser mit zu einem Ausflug in die Phantasie. Fünfzehn Autoren erzählen Geschichten mit zauberhaften Wesen, die zu Freunden werden. Ich habe beim Lesen im „Zaubermärchenwald“ einige Freundschaften geknüpft.

Kennt ihr das Shamta? 

Und ich glaube, es hat nur drei Beine, aber es war so schnell!

Darüber willst du mehr wissen? Möchtest du auch einen Freund haben, der so schnell ist?

Und dann gibt es auch noch die Himmelswanderin, die mit den Füßen nach oben durch den Wald streift.

Elfen, die einen magischen Kristall bewachen. Ein sehr lieber hässlicher Drache, der dabei hilft. Und meine liebste Geschichte ist Kummold, der Drachenzwerg.

Die Autoren nehmen Kindern die Angst vor Fremden und Unvorhergesehenen. Es ist ein Abenteuerbuch. Kinder identifizieren sich mit der Geschichte. Probleme werden gelöst. 

Kinder wollen die Welt erobern und erfahren, dafür brauchen sie Gefährten. Kummold der Drachenzwerg lebt seit Generationen in seiner Familie.

In den Geschichten aus dem „Zaubermärchenwald“ helfen die magischen Freunde den Kindern und manche nehmen sogar am Familienleben teil. Es geht um Freundschaft, Familie, Loyalität und Zusammenhalt.

4/5 Punkten

 

Sprachliche Gestaltung

Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Geschichten lassen sich gut vorlesen.

Die Geschichten enden mit einem guten Gefühl. Das Problem ist gelöst. Alles ist wieder gut! 

Die Spannung ist nicht zu hoch, Kinder können sie gut aushalten, auch vor dem Zubettgehen.

4/5 Punkten

Rezension "Zaubermärchenwald"

Die Illustrationen

Die Illustrationen sind von Cat Noel. Das Buch ist phantasievoll bunt und schwarz/weiß illustriert. Auf der Homepage kannst du mehr über die Künstlerin und ihre Illustrationen erfahren.

 

Die Zeichnung und Illustrationen sind kindgerecht und phantasievoll. 

 

4/5 Punkten

Fazit "Zaubermärchenwald"

„Zaubermärchenwald“ ist als Vorlesebuch oder auch für Leseanfänger geeignet. Fast alle Geschichten sind kurz genug, um sie abends beim Schlafen gehen zu lesen.

Die magischen Wesen haben liebenswerte Eigenschaften und wecken keine Ängste. Die Geschichten haben ein Happy End. Die Kinder können sich gut mit den Helden im Buch identifizieren.

@Barbara Bellmann Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 4/5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen