weihnachten-ingeborg-höverkamp

Ingeborg Höverkamp stellt vor:

weihnachten-ingeborg-höverkampWeihnachten – Vom Wintermärchen zum Stall von Bethlehem

Das Buch ist eine wundervolle Einstimmung auf die Weihnachtszeit. 24 Autorinnen und Autoren haben in ihr Schatzkästchen gegriffen und heitere und besinnliche Geschichten rund ums Fest beigesteuert. Diese festliche Anthologie ist auch ein ideales Weihnachtsgeschenk.  Ingeborg Höverkamp, die Herausgeberin, hat eine bunte Mischung an literarischen Texten gesammelt: Märchen, Sketche, ironische Texte, Erzählungen zum Brauchtum an Weihnachten, ein Briefdokument aus sibirischer Gefangenschaft, spannende Begegnungen, Geschichten aus der Kindheit, biblische Begebenheiten und vieles mehr.

Die Geschichten drehen sich um den Zauber der Weihnacht, den Nürnberger Christkindlesmarkt, das Weihnachtsfest im Erzgebirge, um eine Krippenfigur, die an Heiligabend lebendig wird, Pannen beim Weihnachtsessen, eine Weltreise rund um den Weihnachtsstern und um die Hirten, denen ein Engel die Geburt des Messias verkündet.

Weihnachten – Vom Wintermärchen zum Stall von Bethlehem, Hg Ingeborg Höverkamp, ein Lesebuch, Allitera-Verlag, München, 201 Seiten, 14,90 Euro, im Buchhandel erhältlich

 

 

Ingeborg Höverkamp ist freie Autorin und lebt in der Metropolregion Nürnberg. Sie ist auch Dozentin an der ingeborg höverkampAkademie des CPH Nürnberg für Autobiografisches Schreiben und hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht, u.a. eine Biografie „Elisabeth Engelhardt – eine fränkische Schriftstellerin“, den Roman „Zähl nicht, was bitter war“, den Krimi „Tödlicher Tee“ und die beiden Anthologien „Nie wieder Krieg“ und „Von der Trümmerstadt zur Frankenmetropole“. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Elisabeth-Engelhardt-Literaturpreis und der Aufnahme in das Internationale Lexikon „Outstanding Writers of the 20th Century.

 

 

Weiterführende Links zur Autorin von Connie Ruoff

Interview von Lina Mortensen mit Ingeborg Höverkamp zum NürnbergKrimi  „Tödlicher Tee“

Bayern 2 Rundfunksendung „Handgranaten im Wasser und Schmetterlinge im Bauch“ zum Thema Biographisches Schreiben mit Ingeborg Höverkamp   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.