plüsch Tilly und Mordusa

Zum Inhalt “Tilly und Mordusa”

Rosemarie Benke-Bursian entführt die kleinen Leser ins Hexenmondtal. Dort leben auch die beiden Hexen Tilly und Mordusa. Die Beiden könnten gar nicht gegensätzlicher sein.

Mordusa ist unzufrieden und neidisch auf Tilly. Sie will den anderen Hexen und Kamprino beweisen, dass Tilly mogelt. „Die“ kann nicht einmal richtig zaubern. Mordusa ist überzeugt davon und will Tilly reinlegen. Tilly ist ganz bestimmt eine Scheinhexe.

Das Katz und Maus Spiel beginnt. Mordusa schmiedet raffinierte Pläne, um Tilly schlechtzumachen. Aber es kommt ganz anders. Mordusa muss erfahren, dass der Plan, den sie sich ausgedacht hat, nicht so ganz funktioniert.

Rosemarie Benke-Bursian erzählt humorvoll, wie Mordusa ihre Fallen stellt. Zwischendurch ist es auch mal gruselig. Intelligent umgeht Tilly die Fallen. Mordusa selbst gerät in die eigene Falle.

Obwohl Mordusa immer wieder Tilly anfeindet und versucht schlechtzumachen, versucht Tilly Mordusa beizubringen, dass Freundschaft und „Nett sein“ das Zusammenleben schöner macht.

Als Mordusa in eine gefährliche Lage kommt, braucht sie Tillys Hilfe. Wird Tilly helfen?

In diesem Hexenbüchlein kommt alles anders, als man denkt. Stell dir vor: Am Ende des Buches sind die beiden Hexen nicht nur Freundinnen, sondern auch …

Nein das verrate ich nicht. Das musst du selbst herausfinden.

Sprachliche Gestaltung

Rosemarie Benke-Bursian gelingt es, eine Atmosphäre zu schaffen, die den kleinen Leser mitfiebern lässt. Gelingt es Mordusa doch noch? Tilly ist ganz schön schlau und lässt sich eben nicht hereinlegen, sondern dreht den Spieß um. Und am Ende ist Mordusa selbst die Dumme.

Es ist aus der Perspektive Mordusas geschrieben, so dass der Leser Anteil an Mordusas Gedanken hat, aber nicht sofort erkennt, warum Tilly immer ein klein wenig schlauer als Mordusa ist. Der Spannungsbogen bleibt bis zum Ende erhalten.

Für kleine Leser ist ein Happy End sehr wichtig und dazu hat sich die Autorin etwas Tolles einfallen lassen.

Illustrationen von Rosalinde Dombach

Das Buch ist liebevoll illustriert von Rosalinde Dombach. Die Hexen sind modern und farbenfroh gestaltet. Sie sind hübsche Frauen mit karottenfarbigen Haaren. Gefällt mir!

Cover und äußere Gestaltung

„Tilly und Mordusa“ von Rosemarie Benke-Bursian, illustriert von Roselinde Dombach, hat 120 Seiten, einen Flexiblen Einband und ist am 02.06.2018 unter der ISBN 9783959990059 bei Graphiti-Verlag im Genre: Kinderbuch erschienen.

Fazit

Das Buch macht richtig Spaß! Durch die unvorhergesehenen Wendepunkte ist es spannend und humorvoll. Ein wenig Schadenfreude ist auch dabei. Schließlich will Mordusa Tilly schaden. Welche Freude, dass es ihr nicht gelingt.

Die Botschaft, „wenn du anderen Böses wünschst, fällt es auf dich zurück“, finde ich sehr gut.

Rosemarie Benke-Bursian und ich haben beschlossen, das Buch auf Connies Schreibblogg zu verlosen.

Deswegen, liebe Eltern und lieber Leser, macht bei unserer Verlosung mit. Ich wünsche dir „Viel Glück“.

Ich vergebe insgesamt 4/5 Punkten.

ZUR BUCHVERLOSUNG


„DIE GOULARD SAGA / KRÄHENGLUT“ VON ANNA NEUNSIEGEL

32total visits,7visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.