„Bärige Cartoons“ Bären sind nicht zu fürchten!

Zum Inhalt „Bärige Cartoons“

Bärige Cartoons Dorthe Landschulz - Ameisenbaer

Das ist das erste Mal, dass ich ein Büchlein dieser Art rezensiere und ich habe mir überlegt, wie ich meine Reaktion beim Betrachten an den Leser weitergeben kann. Am besten, indem ich einige Cartoons abbilde. Ja, es geht um Cartoons – um Cartoons mit Bären – bärige Cartoons.

Während uns Dorthe Landschulz ihren Ameisenbär in kräftigen Farben und beim Picknick vorstellt, zeigt uns Frederik Mettjes einen Bären, der wie viele seiner Artgenossen immer näher zu den menschlichen Siedlungen kommt, um sich von deren Abfall zu ernähren.

Jean LaFleur zeichnet mit wenigen Strichen einen Bären, der es vorziehen würde, sein „Freßchen“ im Supermarkt zu besorgen.

Mein Lieblings-Cartoon daraus ist der Liebhabbär von Michel Roher. Wer würde den nicht gerne bei sich wohnen lassen.

Jean La Fleur - Schlemmerfilet

Kurz und gut das Buch ist ein Garant für gute Laune! Aber nicht nur das, du kannst einen kleinen Beitrag zum Tierschutz leisten.

Die Cartoons transportieren eine feine Art des Humors. Der Mensch „an sich“ wird ein wenig auf die Schippe genommen und die Bilder spielen mit Sprache, Worten, Konnotation und der Semantik.

Das Schöne an den Cartoons ist, dass sie uns einen Spiegel vorhalten. Sie erinnern uns an eigenes Verhalten und zaubern ein Schmunzeln ins Gesicht.

Das Buch ist ein gemeinsames Projekt von Komische Künste Wien/Holzbaum Verlag und VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz.

5/5 Punkten

BÄRENWALD Arbesbach

Das Schöne ist, dass du mit dem Kauf dieses Cartoons, nicht nur deine gute Laune verbesserst, sondern auch noch etwas Gutes für Bären machst.

Und ein Terminhinweis: Im BÄRENWALD Arbesbach, dem VIER PFOTEN Bärenschutzprojekt im Waldviertel sind die „Bärigen Cartoons“ als sehr sehenswerte Open-Air-Ausstellung in der „Kleinen Waldgalerie“ zu sehen . Bis 2. November geöffnet!

Fazit

Das Cartoon Büchlein ist ein schönes Geschenk oder Mitbringsel. Lächeln garantiert! Vielleicht sogar ein kräftiger Lacher. Ein Schmunzeln auf jeden Fall!

Mit dem Kauf dies Heftes unterstützen Sie den  BÄRENWALD Arbesbach – Ein Tierschutzprojekt von VIER PFOTEN

Ein Refugium für Bären in Not: Eingebettet in der urtümlichen Landschaft des Waldviertler Hochlandes bietet der BÄRENWALD Arbesbach ehemaligen Zirkus- und Käfigbären ein neues Zuhause.

Bärenwald Arbesbach
Schönfeld 18
3925 Arbesbach

täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet (Ostern bis Allerheiligen)

Und wer macht nicht gerne etwas für Tiere? 5 €, die wahrlich gut angelegt sind.

@Holzbaumverlag
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar! Ich schicke ein herzhaftes Lachen nach Wien.

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Connies Schreibblogg – Bücherblog Humor

Startseite

Teile diesen Beitrag
Posted in
Avatar of Connie Ruoff

Connie Ruoff

Mein Name ist Connie Ruoff, ich bin 1960 geboren, habe Philosophie und Germanistik studiert und bin jetzt in der "Schule des Schreibens" eingeschrieben. Ich wohne in Hessen. Ich lese alles, was ich finden kann.

1 Kommentar zu „„Bärige Cartoons“ Bären sind nicht zu fürchten!“

  1. Pingback: Spiegelherz | Jugendbücher | SCHREIBBLOGG

Was meinst du dazu?

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: