Siri Hustvedt und Paul Auster

Projekt

Siri Hustvedt und Paul Auster

Siri Hustvedt

Vita ist noch im Aufbau

Hustvedt_Siri_(C) Marion Ettlinger 007[14194]
Hustvedt_Siri_(C) Marion Ettlinger 007[14194]
Auster_Paul_(C) Lotte Hansen 008[14195]
Auster_Paul_(C) Lotte Hansen 008[14195]

Paul Auster

Vita ist noch im Aufbau

Rezensionen und Artikel zu den Büchern von Siri Hustvedt und Paul Auster

Beiträge zu Büchern und Veranstaltungen

Warum Siri Hustvedt und Paul Auster?

Die Autorenfotos wurden mir freundlicherweise vom Rowohlt Verlag zur Verfügung gestellt.

Das erste Buch

Ich werde bei meinen Ausführungen immer wieder zu beiden, Paul Auster und Siri Hustvedt  blicken, weil ich finde, dass die Werke der beiden Autoren sich gegenseitig ergänzen. Beide profitieren voneinander, man könnte an einen Synergieeffekt denken.

Die Illusion der Gewissheit

Das Leib-Seele-Problem fand ich schon immer spannend. Ich war gespannt auf Siri Hustvedts Herangehensweise. Zu welchem Ergebnis würde sie kommen?

Damals in New York Siri Hustvedt und Paul Auster

Weiter?

Das zweite und dritte Buch, waren »Damals« und der Essayband »Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen«. Diese zwei Bücher behandeln teilweise die gleichen Themen: Wie wurde ich zu der Person, die ich bin? Was bedeutet Erinnerung, aus der erkenntnistheoretischen Sicht? Warum werden mit zunehmenden Alter die Entscheidungsmöglichkeiten weniger und schwer eine neue Richtung einzuschlagen?

"Damals" von Siri Hustvedt

Klappentext / Inhaltsangabe zu „Damals“ von Siri Hustvedt Eine junge Frau bezieht ein winziges Zimmerchen im heruntergekommenen Morningside Heights. Das Jahr ist 1979, und S.H. kommt direkt aus der amerikanischen Provinz; daher ihr Spitzname: „Minnesota“. Das wilde New York lockt, und sie, die Schriftstellerin werden will, genießt den Schmutz wie den Glanz, das turbulente Leben wie die Einsamkeit.

Was ist Kunst?

Was ist Kunst? Wie kommunizieren Kunst und Betrachter? Besonders einige Essays hatten es mir angetan. Und ich recherchierte über Robert Maplethorpe und Pattie Smith. Patti Smith war mir natürlich als Godmother of Punk bekannt. Nun sah ich, dass die Lyrikerin auch ergreifende Bücher geschrieben hat. Sicherlich war »Just Kids« zusammen mit »Winterjournal« von Paul Auster die Bücher, die mich 2019 am meisten beeindruckt und bewegt haben. Zum Beispiel die Frage »Wie wurde ich zu der Person, die ich bin?« Und die daraus folgende: Was wäre, wenn ich an irgendeinem Punkt meines Lebens ich mich anders oder das Schicksal sich anders entschieden hätte, deren Antwort Siri Hustvedt in den »Damals« und dem Essayband auf der Spur ist, setzt Paul Auster, als einen Roman in 4-3-2-1 um. Der Protagonist lebt vier unterschiedliche Leben. Das Leben als Produkt persönlicher Entscheidungen?

Rezension "Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen" Siri Hustvedt

Klappentext /Inhaltsangabe zu „Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen“ Siri Hustvedt, die Autorin solcher internationaler Bestseller wie „Was ich liebte“ und „Der Sommer ohne Männer“, war schon immer fasziniert von der Biologie und der Theorie der menschlichen Wahrnehmung. Sie liebt die Kunst, die Geistes- und die Naturwissenschaften gleichermaßen. Sie ist Romanautorin und Feministin.

"Das rote Notizbuch" von Paul Auster

Klappentext / Inhaltsangabe zu „Das rote Notizbuch“ Wahre Geschichten Paul Austers literarisches Manifest, eine einzigartige Ars poetica in Kurzgeschichten. Wie wirkt der Zufall auf unser Leben, und was verbirgt sich dahinter? Diese Fragen durchziehen Paul Austers schriftstellerisches Werk. In einem roten Notizbuch hat er über die Jahre 25 wahre und doch phantastische Geschichten aus seinem Leben und dem von Freunden und Bekannten festgehalten. Ein verbrannter Zwiebelkuchen, eine falsche Telefonnummer, ein vom Blitz getroffener Junge, ein in einem Pariser Hotelzimmer vergessener Zettel – sie und anderes lösen merkwürdige Ereignisse aus und führen nebenbei zu einem Manifest reinsten Erzählens.

"Winterjournal" von Paul Auster

Klappentext / Inhaltsangabe zu „Winterjournal“ Die berührende Bilanz eines Lebens. Paul Auster zieht die Bilanz seines intensiven Lebens. Er lässt Liebesbeziehungen Revue passieren: viele zunächst, und dann – dreißig Jahre lang – die eine, große Liebe! ...

"Winterjournal" von Paul Auster

Dann las ich mit »Das rote Notizbuch« und dem schon erwähnten »Winterjournal« von Paul Auster weiter. Über dieses Buch schreibe ich in der Rezension

»Dieses Buch ist ein einzigartiges Bekenntnis zu seiner Frau. Es ist ein Liebesbrief, wie man ihn kaum schöner hätte entwerfen können. Er preist ihre Schönheit, ihre Herzenswärme und ihre Intelligenz, ohne schmalzig oder übertrieben zu wirken. Und man spürt sein Erstaunen und die ihn beruhigende Erleichterung, dass sie tatsächlich seine Gefährtin ist.«

Seitdem betrachte ich die Bücher des Ehepaares gemeinsam. Mir erscheint es, als ob die beiden, gegenseitig ihre Werke verstärken und erklären.

"Bericht aus dem Inneren" von Paul Auster

„Bericht aus dem Inneren“ von Paul Auster ist der zweite Teil seiner Autobiografie und vervollständigt den ersten Teil „Winterjournal“. Das Buch ist in vier Teile geteilt, auf die ich später einzeln eingehen möchte. Dieses Buch zeigt nicht nur viel Privates von Paul Auster, sondern ist auch ein Abbild der amerikanischen Gesellschaft, Politik und Medienlandschaft. Eben ein Bildnis der USA.

Standing Ovations für Siri Hustvedt

Endlich! Heute ist der 9. April 2019 – Siri Hustvedt liest, im Schauspiel Frankfurt, aus ihrem neuen Roman „Damals“, den ich gerade rezensiere. Ich habe mich seit Wochen darauf gefreut. Ich bin vor einigen Monaten auf die amerikanische Autorin, mit norwegischen Wurzeln, aufmerksam geworden. „Die Illusion der Gewissheit“ hat mich beeindruckt und vor allem neugierig gemacht. Das Buch ist eine aktuelle Betrachtung des Leib-Seele- bzw. Körper-Geist-Problems.

Siri Hustvedt ist für mich Inspiration und Motivation

Was?

Ich freute mich sehr auf das Buch »Wenn Gefühle auf Worte treffen«. Ich habe mich über drei Monate mit dem Buch beschäftigt, weil es Siri Hustvedt immer wieder gelingt, mich mit einem mir neuen bzw. unbekannten Thema zu begeistern, und mich neugierig macht, dass ich mehr darüber wissen möchte.Nun, bei »Wenn Gefühle auf Worte treffen«, habe ich mich nicht nur intensiver mit der Autorin und ihren Werken auseinandergesetzt, sondern auch mit den »Lacan-Theorien«.

Rezension "Wenn Gefühle auf Worte treffen" Siri Hustvedt

Die amerikanische Schriftstellerin Siri Hustvedt bietet im Gespräch mit Elisabeth Bronfen in »Wenn Gefühle auf Worte treffen« einen Zugang zu ihrem Werk und ihren Gedanken. Elisabeth Bronfen zeigt sich sehr vertraut mit Siri Hustvedts Büchern. Es ist eine Freude zuzuhören.

Weiterführend Links

Siri Hustvedt die Website der Autorin

Rowohlt „Manchmal ist Erinnerung ein Messer“

Siri Hustvedts Bücher bei Rowohlt

Schauspiel Frankfurt

LESUNG VON SIRI HUSTVEDT: Damals in New York
VON MICHAEL HIERHOLZER in der FAZ