KATEGORIE: JUGENDBÜCHER
JUGENDBÜCHER REZENSION
Rezension

Jugendbücher aus unterschiedlichen Genres.

Fantasy
Sciencefiction
Krimi
Roman
und deren Subgenres

YOUNG ADULT
Krimi und Thriller
„Lockvogel wider Willen: Ein Spionageabenteuer“
Sciencefiction
„Ich, Bakoo“ von Hubert Wiest
„Outer Space“ von Ryan Gebhart
„Pheromon“ von Rainer Wekwerth und Thariot
Fantasy
Auf BookBeat gehört: „Auf ewig dein“ von Eva Völler
„Der Goldene Kompass“ von Philip Pullman
Die „Phönixakademie – Renaissance“ von I. Reen Bow
„Im Zeichen des Lotus – Die ungleichen Zwei“ von Valerie Loe
„Krabat“ von Otfried Preußler
„Krähenglut“ von Anna Neunsiegel
„Rowan – Kampf gegen die Drachen“ von Aileen O’Grian
„Rowan – Verteidigung der Felsenburg“ von Aileen O’Grian
„Spiegelherz“ von Janine Wilk
Romane

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson“ von Paige Toon
„Ich weiß, heute Nacht werde ich träumen“ von Steven Herrick
„Mondgeflüster in Fella“ von Lara Kessing
Er grinste. „Was muss ich denn tun, damit du ganz mir gehörst?“
Liebesromane
„Nacht der Feen“ von Clara Winter
„Seele aus Eis“ von Marie Rapp
„Seele aus Feuer“ von Marie Rapp
Leseprobe: „Silberschwingen“ von Emily Bold
„Vampirjägerin Inkognito“ Fiona Winter
„Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit) (Die ‚Vampirjägerin inkognito‘-Reihe)“ von D
Sachbücher aus unterschiedlichen Bereichen.
„Du, ich – wir sind Europa: Mit einem Vorwort von Eckart von Hirschhausen“ von Diverse Autoren
„Was ist Liebe?“ von Norbert Nützel
BÜCHERBLOG STARTSEITE

„Secret Elements 1: Im Dunkel der See“ von Johanna Danninger

Johanna Danninger – Bücherblog Jugendbücher

2. Zum Inhalt

„Secret Elements“ von Johanna Danninger erschien 2016 bei Impress als eBook. Nun erscheint es bei Carlsen als Taschenbuch.

Johanna Danninger hat mit „Im Dunkel der See“den Auftakt zu einer Urban Fantasy Reihe „Secret Elements“ mit zahlreichen magischen Wesen geschrieben.

Es ist die Geschichte von Jessica, kurz Jay genannt, die nach Anderswelt entführt wird, um sie zu schützen und darauf vorzubereiten, die Welt zu retten.

Der erfahrene Leser erkennt schnell, dass sich Gefühle zwischen Jay und ihrem Beschützer, Agent Lee aus Team 8 der Agency, entwickeln.

Die Autorin beschreibt das Geschehen und Anderswelt anschaulich und detailliert. Mein Kopfkino hat sofort funktioniert.

(mehr …)

Weiterlesen

„Albie Bright – Ein Universum ist nicht genug“ von Christopher Edge

„Albie Bright – ein Universum ist nicht genug“ (Rezension)

2. Zum Inhalt

„Albie Bright – Ein Universum ist nicht genug“ von Christopher Edge ist faszinierend und auf jeden Fall anders, als ähnliche Bücher bei denen es um Verlust geht.

Ich möchte das Buch aus mehreren Blickpunkten betrachten:

Albie hat seine Mutter verloren und findet trotz des gemeinsamen Verlustes erstmal keinen Zugang zu seinem Vater. Also durch forscht er sein bisheriges Leben nach einer Lösung. Seinen Eltern haben diesen Namen, wegen Albert Einstein und Steven Hawking ausgesucht. Seine Eltern waren erfolgreiche Physiker und arbeiteten in Cern. Albie möchte in ein Paralleluniversum, um seine Mutter dort lebend wiederzufinden.

(mehr …)

Weiterlesen

„Outer Space“ von Ryan Gebhart

2. Zum Inhalt

Mit Derek hat Ryan Gebhart einen liebenswerten Teenager geschaffen, der von seinen Hormonen und Erektionen völlig überfordert ist und es auf neckische Art und Weise an den Leser bringt.

Aber zuerst zum Setting: Aliens haben auf unsere Sendung ins All geantwortet. Was wollen die nun von uns? Es bricht Hysterie aus und Endzeitstimmung überlagert die Welt.

Auf den ersten Blick ist es absurd.

Ein überforderter Teenager, der so verliebt ist, dass er gar nicht mehr weiß, wohin er mit all den Gefühlen soll.

Und dann lernt er einen anderen Teenager, von wo ganz, ganz, ganz, anderswo kennen. Und der hält, den Platz, an dem Derek lebt, für den schönsten Platz im ganzen Universum. Der kommt zum Chillen hier her. Und dessen Familie versteht ihn auch nicht.

(mehr …)

Weiterlesen

„Der Goldene Kompass“ von Philip Pullman

2. Zum Inhalt

Der Goldene Kompass philip pullman autor

 

Der britische Autor Philip Pullman entführt uns in eine andere Welt. Das Setting besticht durch seine liebevoll gestalteten Feinheiten. Der Leser trifft Menschen, deren Seele eine Tiergestalt haben, die im Kindesalter ständig gewechselt werden kann und die nicht vom Menschen getrennt werden dürfen. Diese Verbindung zwischen bei Dæmon und Mensch ist ewig. Auch Elemente des Steampunks, z. B. Luftschiffe oder das Alethiometer sind vorhanden.

Es ist aber auch eine vom Magisterium festgelegte Welt. Der Leser lernt die Charaktere erst nach und nach kennen, die Handlung und die Protagonisten entwickeln und entfalten sich mit jedem Kapitel mehr. Es gibt viele Nebenhandlungen, die ständig unvorhergesehene Wendungen nehmen.

Der Leser lernt Gobbler, Gypter, Aeronauten, Hexen und das Königreich der Panzerbären kennen. Es macht Spaß diese Welt zu erkunden. Nicht jede Figur ist so, wie es auf den ersten Blick erscheint. Gibt es die schwebende Stadt, die Asriel Sucht tatsächlich? (mehr …)

Weiterlesen

„Ich, Bakoo“ von Hubert Wiest

„Angepasst“ von Hubert Wiest

1. Klappentext

 

das neue Cover

Ich, Bakoo. Bakoo will Avoca-Jockey werden. Doch der Weg in die Arena von Gazmata ist hart. Ausgerechnet jetzt möchten Bakoos Eltern sein Avoca verkaufen. Sein Bruder kommt ihm wie immer in die Quere und ein verrücktes Laikarenmädchen stellt Bakoos ganzes Leben auf den Kopf. Im ungleichen Konflikt zwischen Siedlern und Laikaren muss Bakoo sich und seinen Platz finden. Ein fesselnder Jugendthriller über Identität und Macht, verpackt in ein Science-Fantasy-Abenteuer auf dem Wüstenplaneten Cambrium. Ab 12 Jahren. (Quelle:‘E-Buch Text/25.04.2014‘)

siehe auch www.lomoco.de

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen