glück

1. Klappentext

Bastian Aue: Paul ist nicht gerade vom Glück gesegnet. Er hat nicht nur seinen Job verloren, sondern auch seine Frau hat ihn verlassen – und das alles am gleichen Tag. „Alles kommt auf einmal und meistens dann, wenn man es nicht erwartet“, sagte sein Großvater immer. Als Paul eines Abends mal wieder durch das Fernsehprogramm zappt, bleibt er bei einer dieser unzähligen Talkshows hängen. Dort wird gerade ein erfolgreicher Musikproduzent zu seinem Leben und seinem Erfolg befragt. Dieser beginnt seine Antwort mit der Frage: “Wer verteilt das Glück?“ Dieser Satz durchfährt seinen ganzen Körper und als er in der darauffolgenden Nacht hellwach im Bett liegt, weiß er, dass er sich auf eine Reise begeben muss. Er muss denjenigen finden, der das Glück verteilt. Schon wenige Tage später ist es soweit und Paul begibt sich auf die Reise – eine Reise nach dem Glück im Leben… (Quelle:‘E-Buch Text/27.05.2017‘)

2. Zum Inhalt

Der Protagonist bzw. das Erzähler-Ich sucht das Glück. Er besucht Menschen oder auch Institutionen, Kirche, Kloster etc., um sich alternative Lebensmodelle zu betrachten. Es geht um Selbstverwirklichung, individuelle Lebensvorstellungen und spirituelle Erfahrungen. Leider werden alle Themen nur angerissen und die Orte oder Reisebegleiter sind mir zu allgemein geschildert.

3/5 Punkten

3. Protagonisten

Paul befindet sich in einer Grenzsituation, seine Frau hat ihn verlassen und der Job wurde ihm gekündigt. Zwei starke Pfeiler fehlen ihm im Alltag. Verlustgefühle, existentielle Unsicherheit und das Gefühl des abgelehnt werdens schwächen sein Selbstbewusstsein und erschweren den Tagesablauf. Seine bisherige Struktur ist nicht mehr da.

Der Gedanke, das Glück auf diese Art zu suchen, erscheint mir sehr kindlich. Es stört mich, dass Paul kaum auf die Idee kommt, dass vielleicht auch seine innere Haltung daran liegen könnte. Er möchte das Glück ohne großes Zutun bekommen. Er möchte es konsumieren.

3/5 Punkten

4. Sprachliche Gestaltung


Das Büchlein ist aus Pauls Perspektive geschrieben. Es lässt sich leicht lesen.

3/5 Punkten

5. Cover und äußere Erscheinung


„Wer verteilt das Glück?“ von Bastian Aue  Webseite hat 104 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 11.05.2017 unter der ISBN 9781546916208 bei CreateSpace Independent Publishing Platform im Genre Sachbücher erschienen und kostet 9,00 €. Das Buch ist auch bei Kindle Unlimited vertreten.

Das Cover passt zum Thema. Ein Mensch, der am Seeufer mit dem Rücken zum Leser steht. Es wirkt so, als ob er suchend in die dahinter liegenden Berge schaut. Es sucht das Glück in der Ferne, statt in sich.

3/5 Punkten

6. Fazit


Das Buch fand ich nett geschrieben. Aber ich finde, das Problem des „Glücklich seins“ ist viel zu kurz und oberflächlich behandelt. Schade! Mir gefällt die Fragestellung sehr gut. Aber wie immer meine Worte: Wenn es euch interessiert, lest es und entscheidet selbst. Ich freue mich auch immer über Kommentare auf meinem Blog. 

@Bastian Aue
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 3/5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.