Rezension

Schreibblogg Literaturblog

Wir feiern kein Jubiläumsfest, während Krieg herrscht!

Von Connie Ruoff | 14. März 2022 | 0 Kommentare

Es ist Krieg! Es gibt … Tote! … Kinder, deren Seele misshandelt wurde. Ich kann augenblicklich kein fünfjähriges Blog-Jubiläum feiern. Lasst uns an alle denken, die von diesem Angriff betroffen sind. Vielleicht findet jeder von uns, eine Möglichkeit zu helfen: Sei es finanziell, durch Sachspenden oder persönlichen Kontakt zu Flüchtlingen! Ich möchte an das Gute […]

"Die Blutfestung" Hedy Loewe Titelbild

„Die Blutfestung – Planspiel Beta-Atlantis 3“ Hedy Loewe (Rezension)

Von Connie Ruoff | 17. Februar 2022 | 0 Kommentare

Phantastischer Weltenbau mit einem Schuss Erotik Nachdem ich die letzten Wochen sehr viel ernste Literatur (Dürrenmatt, Heidegger und weitere) gelesen habe, freute ich mich sehr auf den dritten Teil der „Planspiel Beta-Atlantis“-Reihe, „Die Blutfestung“. Endlich mal wieder etwas fürs Herz mit Fantasy und phantastischem Weltenbau. Aber zuerst einmal: Was bisher geschah! Beta-Atlantis ist ein fiktiver […]

Rezension "Das Sterben der Pythia" Friedrich Dürrenmatt

„Das Sterben der Pythia“ Friedrich Dürrenmatt (Rezension)

Von Connie Ruoff | 13. Februar 2022 | 0 Kommentare

Die Macht des Schicksals – oder doch nur Zufall? Zufall oder Schicksal? Die sterbende Pannychis schaut auf ihr Leben und Wirken zurück. Im Fokus steht Ödipus. Auch die am Mythos beteiligten „Hauptrollen“ kommen zu Wort und erzählen das Geschehen aus ihrer Perspektive. Folge dem Link und höre Marthe Keller „Das Sterben der Pythia“! Im Rahmen […]

Mann und Frau Zeruya Shalev Rezension

„Mann und Frau“ Zeruya Shalev (Rezension)

Von Connie Ruoff | 29. Januar 2022 | 0 Kommentare

Es ist ein Sturm der Gefühle, dem man nicht entgehen kann „Mann und Frau“ ist meine erste Begegnung mit Zeruya Shalev. Es ist kein vorsichtiges Kennenlernen. Sie wirft sich mir entgegen – es gleicht schon einem Übergriff, der ohne jegliche Zurückhaltung stattfindet. Sind es Szenen einer Ehe, oder Beschreibungen eines Kampfes? Wahrscheinlich beides! Und wie […]

Rezension "Die Enkelin" Bernhard Schlink

Die Enkelin Bernhard Schlink (Rezension)

Von Connie Ruoff | 7. Januar 2022 | 2 Kommentare

Aus dem Sozialismus in die völkische Gemeinde Kaspar lernt Sigrun, die Enkelin seiner verstorbenen Frau kennen und versucht, ihr Vertrauen zu gewinnen – eine Beziehung aufzubauen. Das ist nicht einfach, weil das Mädchen in einem rechts-radikal geprägtem Umfeld aufwächst. Mit dem Roman Die Enkelin greift Bernhard Schlink ein aktuell brisantes Thema auf, das er schon in „20. […]

Rezension Das Versprechen Friedrich Dürrenmatt

„Das Versprechen“ von Friedrich Dürrenmatt (Rezension)

Von Connie Ruoff | 16. Dezember 2021 | 0 Kommentare

Der Zufall siegt immer Matthäi, ein Ermittler, der ein Kind als Köder einsetzt. Dürrenmatt, ein Autor, der für die Verfilmung lieber den Titel „Gott schlief am Vormittag“ gewählt hätte. Heinz Rühmann, ein Schauspieler, der seinen eigenen Drehbuchautor mitbringt.

Die dunkle Seite des Mondes - Martin Suter

„Die dunkle Seite des Mondes“ Martin Suter (Rezension)

Von Connie Ruoff | 15. November 2021 | 0 Kommentare

Ein Martin Suter mit menschlichen Abgründen Keine leichte Lektüre! Mit einem Protagonisten, der in die Prosa Dürrenmatts gepasst hätte. Urs Blank – ein Nihilist par excellence.

Rezension Grieche sucht Griechin Friedrich Dürrenmatt

„Grieche sucht Griechin“ Friedrich Dürrenmatt (Rezension)

Von Connie Ruoff | 31. Oktober 2021 | 0 Kommentare

Wer ist die Bezaubernde Chloè? „Grieche sucht Griechin“ ist ein mit Liebe ausgestattetes Märchen. Man würde es wohl auf den ersten Blick der Trivialliteratur zuordnen, wenn es nicht Friedrich Dürrenmatt geschrieben hätte. Was steckt dahinter? Ist die Geschichte wirklich ein oberflächliches Märchen?

Junge mit schwarzem Hahn 1000

„Junge mit schwarzem Hahn“ Stefanie vor Schulte (Rezension)

Von Connie Ruoff | 22. September 2021 | 0 Kommentare

Ein Schicksal, das erfüllt werden muss Stefanie vor Schultes Debütroman «Junge mit schwarzem Hahn» entführt den Leser in eine dunkle Zeit. Eine Zeit in der Krieg, Armut, Hunger und Hoffnungslosigkeit herrschen. Buchrezension/“Junge mit schwarzem Hahn“ Stefanie vor Schulte Die Hauptfigur ist der elfjährige Martin, der oft nur das Kind genannt wird. Im Dorf ist er […]

die Panne, Friedrich Dürrenmatt, Rezension

Die Panne Friedrich Dürrenmatt (Rezension)

Von Connie Ruoff | 20. August 2021 | 1 Kommentar

„Die Panne“ mit einem Ausflug ins aktuelle Zeitgeschehenoder „Die Panne“ in Afghanistan Vielleicht ist Dürrenmatt so modern und aktuell, weil die Botschaft der Werke in jeder Zeit gilt. Ein tragisches Beispiel ist das Zeitgeschehen in Afghanistan. Buchrezension Die Panne Friedrich Dürrenmatt Dürrenmatt hat den Stoff „die Panne“ in drei unterschiedliche Formate gepackt. Das Hörspiel und […]

Scroll to Top