„Secret Elements 1: Im Dunkel der See“ von Johanna Danninger (Rezension)

Johanna Danninger – Bücherblog Jugendbücher – Buchvorstellung

Zum Inhalt „Secret Elements 1: Im Dunkel der See“

„Secret Elements“ von Johanna Danninger erschien 2016 bei Impress als eBook. Nun erscheint es bei Carlsen als Taschenbuch.

Johanna Danninger hat mit „Im Dunkel der See“den Auftakt zu einer Urban Fantasy Reihe „Secret Elements“ mit zahlreichen magischen Wesen geschrieben.

Es ist die Geschichte von Jessica, kurz Jay genannt, die nach Anderswelt entführt wird, um sie zu schützen und darauf vorzubereiten, die Welt zu retten.

Der erfahrene Leser erkennt schnell, dass sich Gefühle zwischen Jay und ihrem Beschützer, Agent Lee aus Team 8 der Agency, entwickeln.

Die Autorin beschreibt das Geschehen und Anderswelt anschaulich und detailliert. Mein Kopfkino hat sofort funktioniert.

Es erinnert ein wenig an „Guardians of the Galaxy“ von Marvel. Nur, dass es nicht im Weltraum oder fremden Planeten stattfindet, sondern hier und heute. (Urban Fantasy)

Der Spannungsbogen war zu Beginn sehr hoch. Leider ist er zur Mitte hin abgefallen, ist aber zum Ende, wieder gestiegen, um dann auf dem Spannungshöhepunkt mit einem Cliffhanger (bäh!) zu enden. Gebt mir den zweiten Teil!

3/5 Punkten

Protagonisten „Secret Elements 1: Im Dunkel der See“

Jay lebt in einem Kinderheim. Sie hat Probleme sich einzuordnen. Dennoch verfolgt sie mit ganzem Einsatz ihr Ziel – Abitur ablegen und Physik studieren.

Und dann passiert das: Erst kann sie das Amulett, das sie geschenkt bekam, nicht ablegen und dann wird sie von einer Gruppe phantastischer Nerds entführt.

Es dauert eine Weile, bis sie merkt, das ist keine Fantasy, sondern R E A L I T Ä T.

Jays Charakter entwickelt sich. Die misstrauische Jay lernt zu vertrauen und das Wir-Gefühl kennen.

Jay ist eine Naurwissenschaftlerin, die mit einem Kater diskutiert, der einmal die Woche einen vegetarischen Tag einlegt und bei dieser Gelegenheit am liebsten Gnocchi in Pilzrahmsoße verspeist. Aber Ivan ist kein einfacher Hauskater, sondern ein Agent. Wuff! Nein! Miau!

Über Agent Lee erfährt man nicht viel mehr, als dass er Menschen nicht als gleichwertig empfindet und sie auch nicht mag. Das macht ihn natürlich sehr interessant. Geheimnisvoll!

Ivan, meine Lieblingsfigur ist cool und erinnert, wie schon erwähnt, ein wenig Rocket Racoon aus „Guardians of the Galaxy“. Trotzdem!!! Beide gefallen mir außerordentlich gut!

5/5 Punkten

Sprachliche Gestaltung „Secret Elements 1: Im Dunkel der See“

Das Jugendbuch lässt sich flott lesen. Mit den ironisch/sarkastischen Augen von Jay, die in der Ich-Perspektive erzählt ist man schnell im Geschehen. Wir erfahren ihre Sicht auf die Umwelt, aber auch ihre viel über ihre Innenwelt, Vergangenheit, Wünsche und Ängste. Der Humor kommt auch nicht zu kurz.

Die Kombination junge Frau, deren Herz für die Physik schlägt und Anderswelt, eine magische Alternativwelt, in der fast alles möglich ist, hat mich sofort fasziniert.

4/5 Punkten

Cover und äußere Erscheinung

„Secret Elements 1: Im Dunkel der See“ von Johanna Danninger hat 336 Seiten, und ist als eBook am 07.07.2016 unter der ISBN 9783646602418 bei Impress im Genre: Jugendbuch erschienen.

Das Cover ist in Türkistönen gehalten. Es sieht wie Gewässer bzw. Meer aus. Die Autorin entführt den Leser in die Unterwasserwelt.

5/5 Punkten

Fazit „Secret Elements 1: Im Dunkel der See“

Die Idee gefällt mir gut. Der Gegensatz Naturwissenschaft und Magie ist faszinierend. Dann noch ein geheimnisvoller gutaussehender Agent, der das Leben der Heldin beschützt ist romantisch. Ich finde, es ist bis auf einige Längen im Spannungsaufbau den richtigen Ton getroffen. Das Jugendbuch behandelt Probleme wie Familie, Zusammenhalt, den eigenen Platz im Leben finden und die erste Liebe.

Ich bin neugierig auf die Fortsetzung.

@NetGalleyDe und Carlsen
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 4,3/5 Punkten


Wohin?

„Rift: Der Übergang“ von Joshua Tree und Pascal Wokan

„Das Erbe der Macht – Schattenchronik: Aurafeuer“ von Andreas Suchanek

Lovelybooks


Teile diesen Beitrag
Avatar of Connie Ruoff

Connie Ruoff

Mein Name ist Connie Ruoff, ich bin 1960 geboren, habe Philosophie und Germanistik studiert. Ich studiere "Bloggen professionell" in der Fernakademie. Ich lese alles, was ich finden kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: