ina kloppmann krimi-ina-kloppmann

Liebe Ina, vielen Dank, dass du uns heute von dir und deinen Büchern erzählst und wir dich besser kennenlernen dürfen! Hannover ist deine Heimatstadt, schreibst du deshalb Regionalkrimis und warum hast du bei deinem neuen Buch „Hassliebe“ den Untertitel „Krimi für Frauen“ gewählt?   Bei meinen ersten beiden Büchern „Bereue“ und „Anders“ habe ich mich für den Untertitel „Hannover-Krimis“ entschieden. Meine ‚Patchwork-Familie‘ lebt zwar in Hannover, aber die Handlung könnte auch in jeder beliebigen Stadt oder in einem anderem Land stattfinden. Deshalb würde ich meine Bücher heute nicht mehr ‚nur‘ als Regionalkrimis bezeichnen, obwohl es für Hannoveraner einen besonderen Reiz ausmacht, weil sie sich anWeiterlesen

Hassliebe

Die Sucht nach Liebe ist gefährlich! Klappentext Dieser Roman beschreibt Frauen, die an Männer geraten, die ein gestörtes Verhältnis zu einer echten Liebesbeziehung haben. Anfangs zeigen diese charakterlosen Herzensbrecher noch ihre charmante und liebevolle Seite, bis sie durch geschickte Manipulation die absolute Kontrolle über ihre Partnerin bekommen haben. Melanie wuchs in einem zerrütteten Elternhaus auf, bis ihre Mutter mit ihr in einer Nacht- und Nebelaktion vor ihrem gewalttätigen Ehemann nach Hannover geflohen war. Mit achtzehn verliebte sich Melanie in einen Arbeitskollegen, der erst viel später sein wahres Gesicht zu erkennen gab. Nicht nur sie, auch ihre gemeinsame Tochter Nathalie hatte unter seiner Gefühlskälte zu leiden.Weiterlesen