Presse die Fünfte

Als kleinen Vorgeschmack, welche Rezensionen die nächsten Wochen kommen:

Barbara Bellmann

Lustige Kindergeschichten

Klappentext lustige Kindergeschichten:

In den lustigen Kindergeschichten kann man die ausgefallensten Abenteuer erleben. Schöner und spannender kann es nicht sein. 

In diesem Sammelband haben wir aufregende und fantasievolle Erzählungen für Euch zusammengestellt. Es geht auf eine abwechslungsreiche und abenteuerliche Reise. Ihr trefft Eisbären, rettet Märchenfiguren, findet Schätze und beobachtet sprechende Tiere. Und nicht immer, aber manchmal ist Magie und Zauberei im Spiel.

Dies und vieles mehr erlebt man nur in den lustigen Kindergeschichten. Aber lest nur selbst …

Mit Beiträgen von Katharina Bosch, Edith Maria Bürger, LuX Clara, Sarah Drews, Luna Day, Lydia Hinze, Irmtraut Jesse, Lydia Mahnke, Barbara Merten, Lea Ochßner, Justyna Piecyk, Susanne Rzymbowski und Hans Schernthaner.

Zaubermärchenwald

Klappentext Zaubermärchenwald:

page1image3745728

Im Zaubermärchenwald kann man die spannendsten Abenteuer erleben. Aufregender und zauberhafter kann es nicht sein.

In diesem Sammelband haben wir fantasievolle und magische Erzählungen für Euch zusammengestellt. Das Wissen von Zaubersprüchen und magischen Kräften spielen eine große Rolle in den fesselnden Beiträgen. Ihr könnt Zauberkristalle retten, geheime Türen finden, Drachenzwerge treffen und sprechende Tiere beobachten.

Dies und vieles mehr erlebt man nur im Zaubermärchenwald. Aber lest nur selbst …

Mit Beiträgen von Pia Lüddecke, Maren Schütz, Chris Grimm, Michelle Schrand, Hendrik Hundertmark, Susanne Weik, Susanne Rzymbowski, Luna Day, Violetta Leiker, Stefan Herbst, Paula Casutt-Vincenz, Maria-Helene Zangerle, Katja Körner, Anna Neunsiegel und Barbara Bellmann.

Alexander bricht aus


Thomas Ehrenberger

Weil ihr böse seid

„Ein neuer Fall für Profilerin Sarah Spielmann in Wien!
Eigentlich könnte alles gut sein bei Profilerin Sarah Spielmann: Auch wenn ihr der letzte blutige Fall noch in den Knochen steckt, ist sie gerade bei ihrem Freund eingezogen. Weihnachten steht vor der Tür und Sarah ist endlich angekommen in Wien. Bis ein junger Mann am Donauufer totgeschlagen wird. Am Tatort hinterlässt der Mörder eine Tarotkarte des Luzifers, aber keine weiteren Spuren. Doch der Täter will gar nicht unsichtbar bleiben. Bald schon meldet er sich im Internet zu Wort und kündigt seine nächste Tat an. Seine Opfer erscheinen nur auf den ersten Blick wahllos. Als Sarah und ihr Kollege Fred nachforschen, erfahren sie, dass die Opfer selbst keine Unschuldslämmer waren. Und schon bald hat Luzifer eine blutdurstige Fangemeinde. Und Sarah läuft mal wieder die Zeit davon …

Auszug aus: Thomas Ehrenberger. „Weil ihr böse seid.“ iBooks.

Interview mit Thomas Ehrenberger am 9.03.2018

„Bekenne deine Sünden“ von Thomas Ehrenberger

„Blutmoor“ von Thomas Ehrenberger


Aileen o’Grian

Abels Vermächtnis von Aileen o'Grian

Abels Vermächtnis

Im Jahre 2080 ist der gesamte Süden Europas eine Wüstenregion. Nur wenige Menschen besiedeln das Gebiet und fristen dort ein armseliges Dasein. Der Norden riegelt sich ab und beutet die verarmten Süd- und Südosteuropäer aus.
Die Genmedi Corporation entwickelt aus menschlichen embryonalen Stammzellen Medizin gegen Diabetes, Rheuma und Leukämie. Um ausreichend Embryonen zu erhalten, werden die Frauen mehr schlecht als recht dafür bezahlt, dass sie ihren Körper für die Produktion von Eizellen zur Verfügung stellen. Für die meisten Familien ist es die einzige Einnahmequelle.

Der musisch begabte Abel wächst in einer privilegierten, reichen Familie in Berlin auf. Er möchte Pianist werden, doch sein Vater, Direktor der Genmedi Corporation, hat andere Ziele für ihn vorgesehen. Er zwingt den Jungen, auf seine Musik zu verzichten und BWL zu studieren und bei Genmedi einzusteigen. Mehrfach rebelliert Abel, doch letztendlich resigniert er und versucht, den Erwartungen seines Vaters zu entsprechen.
Als er nach dem Studium seine Tätigkeit bei der Genmedi aufnimmt , ist es eine seiner ersten eigenverantwortlichen Aufgaben, die Produktionsstätten in Spanien zu bereisen. Dort erlebt er, wie schwierig das Leben für die Menschen ist und wie sehr seine korrupte Firma die Familien ausbeutet. Er beschließt, die fast sklavenähnlichen Bedingungen, unter denen die Leute dort dahinvegetieren, aufzudecken und die Beteiligung der Genmedi an diesen Zuständen publik zu machen, ohne zu ahnen, in welche Gefahr er sich bringt. Wird es ihm gelingen, den Menschen zu helfen?

Rowan – Kampf gegen die Drachen

Rowan – die Verteidigung der Felsenburg

Interview mit Annette Paul und Ratte Prinz

Ratte Prinz im Weihnachtsbaum


Die letzten Neuigkeiten

Was gibt es Neues? Teil 4

Was gibt es Neues? Teil 3

Was gibt es Neues? Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.