1. Klappentext

„If you come to San Francisco“ Hast du nicht gelegentlich auch diese Strophe aus dem berühmten Song im Ohr? Und dann geht sie dir lange nicht mehr aus dem Sinn. San Francisco ist für viele Menschen ein magischer Ort. In den Siebzigern des letzten Jahrhunderts begründete die Hippie- und Flower-Power-Bewegung den besonderen Charme der Metropole am Pazifik. Doch der Ruf von Frisco ist inzwischen schon etwas angestaubt, denn heute beeinflussen vor allem weltbekannte Social Media Unternehmen und ihre Mitarbeiter das soziale Gefüge der Stadt. Aber ihre Anziehungskraft hat trotz des Wandels auch bei Künstlern nicht nachgelassen. Und so zieht es besonders aus Europa immer noch viele Menschen mit ihren Träumen nach San Francisco. Auch Katharina Moltke, Musikerin aus Berlin, will ihren Traum hier leben. Doch sie muss gleich bei der Ankunft am Flughafen erfahren, wie gefährlich es in ihrer Traumstadt sein kann. Schon geht sie einem Betrüger auf den Leim und verliert dabei alles, was ihr lieb und teuer ist: ihre Trompete und ihre Posaune. Und damit ist ihre Grundlage für einen erfolgreichen Start in der neuen Heimat erst mal futsch. Doch aufgeben gibt es nicht für die zierliche Berlinerin. Zum Glück begegnet ihr in dieser Notlage die kellnernde Sängerin Portia. Und die rettet mit ihrer Hilfsbereitschaft der Gestrandeten den Arsch. Schnell erkennen die beiden, dass sie trotz sehr verschiedener Charaktere als Künstlerinnen zusammen viel erreichen können. Und von da an gehen die eigenwilligen Frauen ihren Weg gemeinsam durch die City on the Rock, wie Katharina San Francisco liebevoll nennt. Allerdings begegnet ihr im Zusammenhang mit den verlorenen Instrumenten auch der Tod. Und später bringt sie sich sogar selbst unnötigerweise wegen ihrer geliebten Philharmoniker in Lebensgefahr. Ordentlich Spannung, viel Musik und einen gehörigen Schuss Erotik findet man, wo die beiden rothaarigen Energiebündel aufschlagen. Schnell schafft es die attraktive Katharina, Anschluss zu den Menschen zu finden, die ihren Weg kreuzen. Und das wird für ihre Karriere in Frisco von Vorteil sein, wie sie bald feststellen kann. Wo sie auftaucht, weht sogleich ein frischer Wind, und neue, interessante Beziehungen entwickeln sich. Und welch eine Überraschung, auch für sie selbst ist ein ganz besonders Attraktiver vom SFPD dabei. Trotz allem Sonnenschein, den sie in der Stadt genießt, gibt es so manches zwischenmenschliche Problem, das Katharina zusammen mit ihren Freunden in ihrer neuen Heimat zu meistern hat. Die eine kommt nach San Francisco, um ihren Traum zu leben, und die andere hängt hier fest. Ihre Freunde rufen die beiden Kitty und Po.

2. Zum Inhalt

Dieses Buch macht einfach gute Laune. Maren Hirsch entwickelt eine Atmosphäre, die den Leser am Leben der Künstler teilhaben lässt.

Es ist die Geschichte „von Einer, die auszog, das Leben, die Liebe und San Francisco kennen zu lernen“. Sie ist erst ein paar Minuten in der Stadt ihrer Träume, als sie alles verliert oder nein, als ihr alles genommen wird. Ihre Instrumente werden gestohlen. Ein großer Verlust – nicht nur monetär, sondern auch persönlich. Ihre Instrumente sind ein Teil von ihr. Und was nun?

Kitty stellt sich auf die Hinterbeine und nimmt die Herausforderung an. Portia taucht im richtigen Moment auf. Zwei Powerfrauen und, auch noch beide rothaarig, treffen aufeinander und werden zu Freundinnen.

Portia bietet ihr Asyl an. Ein weiterer Glücksfall, denn Kitty findet dort nicht nur ein Bett, sondern auch mehr Familienzusammenhalt, als sie bislang kannte.

Maren Hirsch schreibt leichtfüßig und sehr emotional. Der Leser kann sich nicht nur mit den Charakteren, sondern auch mit dem Geschehen identifizieren. Jeder möchten seinen Traum verwirklichen. Kitty zeigt uns, wie es geht.

5/5 Punkten

3. Protagonisten

Katharina, liebevoll Kitty genannt, ist ein Orkan. Diplomatie, Strategie und Taktik haben keine Bedeutung für sie. Sie ist ehrlich und verbiegt sich nicht. Sie ist eben Kitty. Sie ist stark und steht voll hinter ihren Zielen.

Sie ist empathisch, dankbar und liebevoll. Man muss sie einfach mögen. Besonders gut hat mir gefallen, dass sie sich ohne rum zu zicken auf „Mr. Sexy“ einlässt. Und das macht sie sehr temperamentvoll.

Die Autorin unterstreicht das mit witzigen, frechen manchmal geradezu heißen Dialogen! Die Erotik kommt nicht zu kurz.

Nun der wichtigste Charakter: Klobürste, ein genialer Hund, der sein Rudel beschützt und gerne Zuwachs adoptiert. Klobürste werde ich so schnell nicht vergessen.

4/5 Punkten

4. Sprachliche Gestaltung

Maren Hirsch gibt ihren Charakteren eine Stimme. Jeder hat seinen eigenen Stil. Das wirkt sehr natürlich und spontan. Die Kapitel sind mir fast ein wenig zu kurz. Man liest immer weiter!

4/5 Punkten

5. Cover und äußere Erscheinung

„The Trumpet Player: Musik Leidenschaft und Crime in Frisco“ von Maren Hirsch hat 332 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 08.09.2015 unter der ISBN 9783955018801 bei BROKATBOOK erschienen.

Das Cover ist liebevoll gezeichnet. Eine bunte Häuserzeile mit der Golden Gate Bridge als Hintergrund. Das ist frisch, verspielt und entspricht dem Charakter des Buches.

5/5 Punkten

6. Fazit

Es ist ein Buch für jeden, der mal kurz dem Alltag entfliehen möchte in die glitzernde Welt der Stars, Musik, Kunst und Liebe. Ich habe mich sehr gut unterhalten und oft gelacht und habe gestaunt über Kittys Selbstvertrauen. Hut ab! Es ist ein Buch, das Mut macht, sich auf Fremdes einzulassen.

@Maren Hirsch
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar! “The Trumpet Player” ist frivol, natürlich, spaßig und frech. Einfach Gute Unterhaltung! Dankeschön!

14total visits,1visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.