mallorquinische-leiche

„Mallorquinische Leiche zum Frühstück“ von Susan Carner

Ein amüsanter Urlaubskrimi

1. Klappentext

Die Erotikschriftstellerin Sabrina Schneider treibt mit dem Gesicht nach unten im Pool einer eleganten Ferienanlage in Paguera auf Mallorca. Wer hatte ein Motiv, die erfolgreiche Autorin zu töten? Dabei wollte sie nur in Ruhe ihr neues Buch fertigstellen und lebte sehr zurückgezogen. Trotzdem war seit ein paar Tagen ihr junger Lover aus Berlin anwesend. Oder wer sonst ist der junge Mann, der Apartment 115 bewohnt? Auch der Resortleiter soll nicht uninteressiert an der attraktiven Frau gewesen sein. Die Gerüchteküche brodelt, angestachelt von der älteren Dame, welche die Tote gefunden hat. Lange tappt Kommissarin Mercédès Mayerhuber durch Gerüchte, Eifersüchteleien und Neid. Bis sie auf eine interessante Spur aus der Vergangenheit der Autorin stößt. Liegt hier das Motiv? Liebe, Hass und Eifersucht – eingebettet in das herbstliche Mallorca, des Deutschen liebster Ferieninsel. Der perfekte Krimi für einen knisternden Urlaub!

2. Zum Inhalt

Ein Krimi, der Urlaubsimpressionen vermittelt. Susan Carner beschreibt die Landschaft, oder auch die Tatorte, so anschaulich, dass der Mallorca-Kenner, diese sofort erkennt. Die Autorin hat damit gleich die Aufmerksamkeit des Lesers.

Susan Carner gibt uns viele Informationen zum Urlaubsparadies, die aber oftmals für das Geschehen zwar keine Relevanz aber dennoch einen gewissen Charme besitzen.

Der Text ist nicht verdichtet. Der Leser nimmt ungefiltert am Alltag der Ermittlerin Mercedes teil. Die Autorin überlässt es dem Leser, die relevanten Punkte herauszufiltern.

Als Setting eignet sich Mallorca sehr gut. Die Atmosphäre wurde gut eingefangen. Der Kriminalfall ist mir ein bisschen zu wenig.

4/5 Punkten

3. Protagonisten

Mercedes ist eine junge Frau mit einer sehr großen Libido. Es fällt mir schwer, ihr unprofessionelles Verhalten, zu verstehen und Mercedes ernst zu nehmen. Ich konnte wenig Authentizität erkennen. Keine Polizeibehörde würde dieses Verhalten tolerieren.

Ich mag es sehr, wenn Charaktere sich entwickeln und aus dem Geschehen tiefgründiger bzw. gestärkter hervorgehen und das fehlte mir hier. Ich dachte immer nur, warum verhält sich Mercedes auf diese Art und Weise?

3/5 Punkten

4. Sprachliche Gestaltung

Susan Carner hat hauptsächlich Mercedes erzählen lassen. Das Verhältnis zwischen Beschreibung, Erzählung und Dialog ist nicht ausgewogen. Ich mag es gerne ein wenig aktiver. Durch Dialoge gewinnt die Handlung oft mehr Fahrt.. Oder mehr „Show“ und weniger „Tell“ macht für mich den Reiz aus, weil der Spannungsbogen dabei höher hängt.

Die unterschiedlichen Dialekte empfand ich als sehr ermüdend und chaotisch. Aber das ist wie immer Geschmackssache.

Das Buch ist ein gute-Laune-Buch für den Urlaub, das nett und unterhaltsam ist, allerdings hat es mir zu wenig Tiefgang.

2/5 Punkten

5. Cover und äußere Erscheinung

„Mallorquinische Leiche zum Frühstück“ von Susan Carner hat einen flexiblen Einband, 304 Seiten, und ist am 31.08.2017 bei CreateSpace Independent Publishing Platform unter der ISBN 978-197420649 im Genre Sonstiges erschienen und kostet 9,80 €. Das Buch gehört zu Kindle Unlimited.

Das Buchcover ist in Türkis und Schwarz gehalten und bringt die Urlaubsatmosphäre gut rüber. Gefällt mir sehr gut!

5/5 Punkten

6. Fazit

Ich möchte dieses Buch Lesern empfehlen, die gerne kurzweilig ohne weltbewegende Probleme unterhalten werden möchten. Es ist unterhaltsam. Es mangelt nicht an Leichen und Sex findet man reichlich. Auf eine eigentümliche Art amüsant!

Mallorca-Liebhaber werden dieses Buch lieben, weil Susan Carner die mallorquinischen Sehenswürdigkeiten detailgetreu beschreibt.

Ich bin sicherlich nicht die richtige Zielgruppe, deswegen schaut selbst, wie es euch gefällt.

@Susan Carner.
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 3,5/5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar