jessie-jefferson

„Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson“ von Paige Toon

Jessie sucht ihren Platz

 

1. Klappentext

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen! Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson selbst ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröse Leben wirklich das, was sie will? „Der bisher beste Jessie-Jefferson-Roman“ Heat „Originell, witzig — ein echter Page-Turner.“ Closer „Paige Toon ist superklasse!“ Daily Mirror

Paige Toon auf Facebook

Homepage

2. Zum Inhalt

Obwohl es mein erstes Buch von Paige Toon und von Jessie Jefferson ist, habe ich mich sofort im Geschehen wieder gefunden und das Wichtigste erfahren. Jessie ist ein 16-jähriges Mädchen, das an ihrem 15. Geburtstag ihre Mutter verloren hatte. Darüber hinaus ist ihr Vater, eigentlich ihr Stiefvater. Ihr biologischer  Vater hingegen ist eine steinreiche Rocklegende. Jessie hat zwei unterschiedliche Welten kennengelernt. Zum einen eine normale Kindheit mit ihren Eltern. Und nun lebt sie in einer Luxuswelt, in der oft mehr scheint und glitzert, als es ist. 

Es geht um die erste große leidenschaftliche Liebe. Wer will da noch vernünftig sein? Geht Jessie noch einen Schritt weiter?
Jessie liebt ihre beiden Väter. Stu ist ihr aber natürlich vertrauter. Sie mit ihm aufgewachsen. Sie ist zusammen mit Stu auch Teil von Johnny’s Familie. Es gefällt mir gut, wie Paige Toon, die Familie und ihr Sozialverhalten aufzeigt. Der Leser wächst mit Jessie und ihrer Familie zusammen.

5/5 Punkten

3. Protagonisten

Johnny Jefferson ist ein verantwortungsvoller Vater, der inzwischen seinen Platz im Leben gefunden hat. Er weiß um die Gefahren im Show-Business. Er versucht seine Tochter mithilfe von Sicherheitspersonal, bestmöglichst zu schützen.

Jessie ist ein entzückendes Wesen, dass man auch als Leser ein wenig beschützen möchte. Sie ist durch ihre Trauer verletzlich und hat vielleicht auch Verlustängste. Da ist auf der einen Seite Tom, der zuverlässig und solide erscheint.

Und dann der smarte Jack, der Jessie’s Hormone durch den Körper tanzen lässt. Klar, dass der oder das Gefährliche siegt – oder doch nicht?
Leider erfährt man wenig über die restlichen Charaktere, wie Agnes, Meg, die kleinen Brüder oder auch ihre neuen prominenten Freunde.

4/5 Punkten

4. Sprachliche Gestaltung

Die Autorin hat einen flotten Schreibstil. Die Kapitellänge ist angenehm. Das Buch ist aus Jessie’s Perspektive in der Ich-Form geschrieben. Der Leser ist ganz nah an ihren Gefühlen. Das Buch zu lesen, macht auch Spaß  wenn man kein Young Adult mehr ist, man erinnert sich beim Lesen sehr an die eigenen Gefühle. 

5/5 Punkten

5. Cover und äußere Erscheinung

„Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson“ von Paige Toon , Gisela Schmitt hat 304 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 08.05.2017 unter der ISBN 9783959670944 bei HarperCollins, im Genre Jugendbuch erschienen und kostet 14,99 €.

Das Cover zeigt eine dunkeltürkis Silhouette einer jungen Frau, die auf eine rote Hollywood-Silhouette zuläuft. Das ganze Cover mit Titel und Schriftsteller ist in Türkis/Rot gehalten.

4/5 Punkten

6. Fazit

Es handelt sich um ein Jugendbuch. Die Sprache und die Themen sind aktuell und altersgerecht. 

Es geht um die erste Leidenschaft. Es geht aber auch darum, die eigene Identität zu finden. Jessie wir als eine vernünftige Junge Frau gezeigt, die eigentlich genau weiß, worauf es ankommt. Das Buch hat mir gut gefallen. Und auch als Mutter, wäre ich auf Jessie stolz gewesen.
@HarperCollins. Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar! Die Leserunde bei lovelybooks hat viel Spaß gemacht.
 
Ich vergebe insgesamt 4,5/5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.