Romane – Literatur – Belletristik

Buchblogger empfehlen Romane

Es gibt viele Blogger – Buchblogger oder auch Buch Blogger, Bücherblogs und Literaturblogs, die im Internet über Bücher bloggen. Zur Entschuldigung führe ich an: Es gibt unheimlich viele Bücher. Ein Menschenleben reicht bei weitem nicht aus, sie alle zu lesen. Aus diesem Grund glaube ich auch, dass die Anzahl der Blogs durchaus eine Berechtigung hat. Buch Blogger geben Buchempfehlungen oder Buchtipps. Mir geht es weniger darum das Buch zu bewerten, sondern in der Rezension die Eigenheiten des Buches herauszustellen, damit der Leser erkennt, ob das Buch in sein Leseschema passt oder nicht.

Subgenres

Biografien, Liebesromane, Historische Romane. Romane aus dem Aktuellen Zeitgeschehen, Politische Romane, Psychologische Romane und noch vieles mehr.

Bereich Romane

Der Roman ist eine literarische Gattung, und zwar die Langform der schriftlichen Erzählung. Das Wort Roman ist ein Lehnwort aus dem Französischen und bedeutet „Erzählung in Versen oder Prosa“. Es löste im 17. Jahrhundert das Wort Historie ab, das bis dahin die unter diese Gattung fallenden Werke bezeichnet hatte. Wikipedia

Connie Ruoff
„Olga“ von Bernhard Schlink (Rezension) 2. Zum Inhalt „Olga“ Bernhard Schlink gehört zu meinen Lieblingsautoren und ich habe mich sehr auf den neuen Roman „Olga“ gefreut. Der Roman ist dreigeteilt. Der erste Teil wird aus der Perspektive eines allwissenden (auktorialen) Erzählers geschrieben und schildert Olgas Leben bis zu ihrer Flucht. Der Autor beschreibt mit wenigen …

„Olga“ von Bernhard Schlink Weiterlesen »

Connie Ruoff
2. Zum Inhalt Die sieben Todsünden: Superbia (Hochmut), Gula (Völlerei), Acedia (Faulheit), Avaritia (Habgier), Invidia (Neid), Luxuria (Wollust) und Ira (Jähzorn).Haben die sieben Todsünden heute für unser Leben eine Bedeutung? Welchen Sinn hat es Sünden zu begehen, nur um es getan zu haben? Welches Gefühl weckt es in uns, Todsünden zu begehen? Die Fragestellung ist …

„Sieben Nächte“ von Simon Strauss Weiterlesen »

Connie Ruoff
 „Vor uns der Feind und hinter uns das Dorf“ Veranstaltung des Österreichischen Filmarchivs 1. Klappentext „Totentanz am Col di Lana“ Ein schroffer Felsen steht im Sturm, ein Gipfel von atemberaubender Schönheit. Seine Geschichte im Ersten Weltkrieg ist in Blut geschrieben. Die Angreifer verfluchen ihn als »Berg des Blutes – Col di Sangue« und die Verteidiger …

„Totentanz am Col di Lana“ von Erik Durschmied Weiterlesen »

Connie Ruoff
„Unterleuten“ Juli Zeh Zum Inhalt „Unterleuten“ Juli Zeh „Unterleuten“ Juli Zeh stellt uns ein fiktives Dorf vor: Unterleuten im Jahr 2010. In ständig wechselnden Perspektiven lernt der Leser die Dorfgemeinschaft mit ihren unterschiedlichen Bewohnern und deren Ziele dahinter kennen. Ein Teil ist aus dem Westen zugezogen, ein anderer Teil sind Alteingesessene. Alle wollen nur das …

„Unterleuten“ Juli Zeh Weiterlesen »

Connie Ruoff
Rezension „Vergesst unsere Namen nicht“ von Simon Stranger Zum Inhalt „Vergesst unsere Namen nicht“ Vergesst unsere Namen nicht“ von Simon Stranger ist nicht nur eine Familiengeschichte, sondern auch das Psychogramm eines brutalen Kriegsverbrechers. Es zeigt die Zeit von ca. 1920 bis heute und es spielt in Norwegen. Es ist vor allem die Geschichte der deutschen …

„Vergesst unsere Namen nicht“ Simon Stranger Weiterlesen »

Connie Ruoff
„Veronika beschließt zu sterben“ von Paulo Coelho (Rezension) Zum Inhalt „Veronika beschließt zu sterben“ Ich genieße Paulo Coelhos Bücher. Sie sind immer mit einer Botschaft oder Prämisse verbunden, die den Leser oftmals die eigene Vergangenheit reflektieren lässt. Er macht es einem nicht immer einfach. So ist es natürlich auch mit „Veronika beschließt zu sterben“. Das …

„Veronika beschließt zu sterben“ von Paulo Coelho Weiterlesen »

Connie Ruoff
„Von Beruf Schriftsteller“ von Haruki Murakami (Rezension) „Von Beruf Schriftsteller“ eine Autobiografie? Wer ist Haruki Murakami? Er ist einer der der größten und erfolgreichsten Schriftsteller unserer Zeit. Ja! Sicherlich, er ist ein Bestseller Autor. Aber was wissen wir über den japanischen Autor selbst? Ich war sehr neugierig. Ich hatte mich schon mit „Naokos Lächeln“ und …

„Von Beruf Schriftsteller“ Haruki Murakami Weiterlesen »

Connie Ruoff
Meine Gedanken zu „Winterjournal“ von Paul Auster Eine schonungslose Bestandsaufnahme und eine hinreißende Liebeserklärung Eine sehr begeisterte Rezension Wie wurde ich auf „Winterjournal“ aufmerksam? Seit einigen Wochen beschäftige ich mich mit Paul Austers Büchern. Ich wurde auf ihn aufmerksam, als ich im Herbst 2018 „Die Illusion der Gewissheit“ von Siri Hustvedt rezensierte. Dabei entdeckte ich, …

„Winterjournal“ von Paul Auster Weiterlesen »

Connie Ruoff
Da war niemand“, mischte sich nun Felix in die Unterhaltung ein. Alexander bricht aus Barbara Bellmann , Theres Krause Flexibler Einband: 160 SeitenErschienen bei Buchwerkstatt Berlin, 01.02.2017ISBN 9783946467250Genre: Romane 1. Klappentext Dr. Alexander Breitner ist erfolgreicher Oberarzt in Berlin. Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich sein kgesamtes Leben, denn er erfährt nicht nur, …

„Alexander bricht aus“ von Barbara Bellmann & Theres Krause“ Weiterlesen »

Connie Ruoff
„Den Himmel stürmen“ von Paolo Giordano (Rezension) Kann ein Buch ein Leben verändern? Klappentext/Inhaltsangabe zu „Den Himmel stürmen“ Teresa lebt mit ihren Eltern in Turin, doch die Sommerferien verbringt sie jedes Jahr bei der Großmutter in Apulien, mit den Nachbarjungen Bern, Tommaso und Nicola. Die vier Freunde gehen zusammen schwimmen und wandern, erzählen sich alles. …

„Den Himmel stürmen“ von Paolo Giordano Weiterlesen »