Die Berufung für Hochsensible Sachbücher

Inhaltsangabe zu „Die Berufung für Hochsensible“

Hochsensible sind intuitiv begabte Menschen und spüren daher sehr wohl, dass in ihnen etwas schlummert, das nur darauf wartet zu erwachen. Sie wissen sehr genau, dass sie über viele Talente verfügen, können jedoch aus ihren Stärken nur selten Kapital schlagen. Vielmehr haben sie oft die Befürchtung, mit den neuen Herausforderungen eines veränderten Arbeitsmarkts nicht mehr Schritt halten zu können. Was bleibt, ist manchmal eine nicht enden wollende und quälende Suche nach dem richtigen Platz in der Berufswelt. Dieses außergewöhnliche Werk unterstützt Sie bei der Suche nach Ihrer Berufung. Es wird Ihnen Schritt für Schritt Hilfestellung geben, wie Sie auch in einer neuen Welt der Unsicherheit, Dynamik und Veränderung berufliche Erfüllung finden können. Der erfahrene und hochsensible Buchautor Luca Rohleder hat dafür ein psychologisches Modell entwickelt, das nicht nur die Aufteilung des Egos in mehrere Ichs umfasst, sondern auch spirituelle und philosophische Aspekte mit einfließen lässt. Sie erhöhen dadurch den Grad Ihrer Selbsterkenntnis und es wird sich Ihnen vieles offenbaren, was Sie bisher als unerklärlich empfanden. Dieses Buch wird Ihnen aufzeigen, dass Ihre Gaben, Talente und Stärken tatsächlich auf eine ganz bestimmte Berufung abzielen. WICHTIGER HINWEIS DES AUTORS: Hochsensibilität ist kein wissenschaftlich anerkanntes Persönlichkeitsmerkmal. Der Anspruch, ein wissenschaftliches Sachbuch über dieses Thema verfassen zu wollen, käme daher einem Widerspruch in sich gleich. Daher wird in diesem Werk unter anderem ein Komplementärmodell zur Erklärung der Hochsensibilität vorgestellt. Weiterhin beruhen weite Teile des Inhalts auf empirisch bewiesenen Punkten und der Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge intuitiv erfassen und niederschreiben zu können.

Zum Inhalt

Luca Rohleder informiert schon im Klappentext darüber, dass es sich bei dem Buch „Berufung für Hochsensible“ nicht um ein wissenschaftliches Sachbuch handelt und Hochsensibilität kein anerkanntes Persönlichkeitsmerkmal ist. Das Buch beruht auf empirischen Werten. Der Autor bezeichnet sich selbst als hochsensibel. Was ist Hochsensibililtät?
„Betroffene nehmen Sinnesreize viel eingehender wahr, verarbeiten diese tiefer und reagieren auch dementsprechend stärker darauf als der Bevölkerungsdurchschnitt. Bisher gibt es jedoch keine eindeutige und allgemein anerkannte neurowissenschaftliche Definition des Phänomens Hochsensibilität. Die Neurowissenschaften führen diesen Umstand darauf zurück, dass die Forschung dazu (High-Sensitivity-Forschung) noch ganz am Anfang steht.“ Definition aus Wikipedia
Wobei hilft das Buch? Luca Rohleder erklärt uns zuerst die hochsensible Persönlichkeit – das hochsensible Ich und unterteilt es
  • Das Neugeborenen Ich
  • Das Erwachsenen Ich
  • Das Höhere Ich.
Die Bedürfnisse des Neugeborenen Ichs müssen zuerst gestillt werden, darüber wacht das Erwachsenen Ich. Erst wenn dies Bedürfnisse gestillt sind, kann das Höhere Ich in Erscheinung treten. Das suchende Ich muss abgesichert sein, keine existentiellen Sorgen haben, um diesen Weg überhaupt beschreiten zu können. Der Autor und Jobcoach Luca Rohleder unterscheidet in mehrere Lebensphasen. In der Phase des Loslassen geht es um das Neugeborenen Ich. Dabei spielen folgende Punkte eine Rolle: Schlaf und Nahrung, Außenreize, gesellschaftliche Normen, Wohlstand, Einkommen, Selbstbezogenheit, Selbstdarstellung, Belastungen Luca Rohleder gibt Tipps und Orientierungshilfen. An welcher Stelle befinde ich mich? Wie kann ich selbst meine Situation positiv beeinflussen? 4/5 Punkten

Sprachliche Gestaltung

Das Buch ist einfach zu lesen. Man muss sich nur auf das Thema einlassen. 4/5 Punkten

Cover und äußere Erscheinung

„Die Berufung für Hochsensible “ von Luca Rohleder , hat 220 Seiten, einen Flexiblen Einband und ist am 24.11.2017 unter der ISBN 9783981571141 bei dielus edition im Genre: Sachbücher erschienen. 5/5 Punkten

Fazit

Beim Lesen stellte ich mir die Fragen: „Bin ich selbst hochsensibel?“ Habe ich meine Berufung gefunden? Verfüge ich über höheres Wissen? Gefühlsmäßig wäre ich gerne ein Teil der Hochsensiblen Mein Verstand fragt allerdings? Woher willst du das wissen? Kannst du das beweisen? Bevor ich Connies Schreibblogg ins Leben rief, hatte ich keine Ahnung, welches Wissen ich mir dabei erarbeiten würde. Von Literatur Theorie, über WordPress bis zu Suchmaschinenoptimierung. Tatsächlich schlummerten Talente in mir. Aber bin ich deswegen hochsensibel? Zurück zur „Berufung für Hochsensible“ ist ein Buch für Suchende, ein Buch für Menschen, die an sich arbeiten möchten und sich selbst besser verstehen können. Aber vor allem ist es eben ein Buch, um der eigenen Berufung näher zu kommen. Mir hat das Buch geholfen! Das vorgestellte Charaktermodell hat mir einiges erklärt. @dielus edition Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar! Ich vergebe insgesamt 4,5/5 Punkten

Wohin?

  „Das Feld“ von Robert Seethaler „Augustine – In den Schuhen der anderen“ von Isabella Maria Kern „Die Illusion der Gewissheit“ von Siri Hustvedt  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.