Kinderbücher ab 10 Jahren

„Rowan – Kampf gegen die Drachen“ von Aileen O’Grian

„Rowan – Kampf gegen die Drachen“ Rezension

2. Zum Inhalt

„Rowan – Kampf gegen die Drachen“ von Aileen O’Grian ist der erste Teil der Reihe über den Magierlehrling. Rowan wächst bei seiner Mutter und seinem Großvater auf. Sein Großvater, der mächtige Großmagier, steht dem König mit Rat und Tat zur Seite. Auch Rowan besitzt magische Fähigkeiten und ist Ottgars Freund. Der Königssohn Ottgar und die anderen Freunde Rowans werden auf ein Leben als Ritter vorbereitet. Aus diesem Grund ziehen die Freunde an andere Fürstenhäuser, um zu lernen, wie man sich bei und überhaupt als Ritter benimmt. Rowan fehlen diese Kenntnisse und er glaubt, dass ein Leben als Magier bei weitem nicht so aufregend ist und Ritter für das Land viel wichtiger sind als Magier.

Aileen O’Grian zeigt dem jungen Leser, dass die Menschen nicht nur Krieger und ihre Waffen brauchen, sondern dass Magier über uraltes Wissen verfügen und viele Probleme statt mit Gewalt und Waffen manchmal auch mit Intelligenz gelöst werden können.

(mehr …)

Weiterlesen

„Der Klang der Freiheit“ von Gill Lewis

„Der Klang der Freiheit“ von Gill Lewis (Rezension)

1. Klappentext

Eine wunderschön illustrierte poetische Geschichte über die Suche nach Freiheit und Geborgenheit. Eine kleine Gruppe von Menschen, die in einem Boot auf offener See treiben, teilen miteinander ihre Lebensgeschichten. Der junge Rami trägt eine Geige bei sich und erzählt eine berührende Geschichte über die Erfindung dieses Instrumentes. Eine Geschichte von Hoffnung, Freiheit und der Macht der Musik.

(mehr …)

Weiterlesen

„House of Ghosts – Der aus der Kälte kam“

von Frank M. Reifenberg

1. Klappentext

Ein frostiger Geisterfreund
Viel Zeit, sich über ihr Erbe zu freuen und in der Villa der Urgroßschwiegercousine Emilie anzukommen, bleibt Melli nicht. Die raffgierige Adelheid Wiesendübel macht nämlich ernst. Die Bürgermeisterin setzt alles daran, sich das Grundstück unter den Nagel zu reißen. Auf Recht und Gesetz pfeift sie dabei. Die Villa ist ihr piepschnurzegal, die soll möglichst bald abgerissen werden. Was sollen die armen Geister und Gespenster bloß machen, wenn mit der Villa auch die Pforte ins Jenseits verschwindet? Die nächste Spukgestalt ersehnt sich nämlich schon die Erlösung von ihrem Dasein zwischen den Welten. Aldwyn Murray hat sich allerdings ein wenig verirrt. Der Geist des Jungen, der auf einer Forschungsreise zum Nordpol im ewigen Eis erfror, hockt in der einzigen Metzgerei von Kohlfincken im Kühlhaus und versetzt den halben Ort in Angst und Schrecken. Jedenfalls diejenigen, die ihren Sonntagsbraten in der Metzgerei Rackermann & Söhne kaufen wollen. Melli und Hotte haben also jede Menge zu tun, den verirrten Geist wieder auf Spur zu bringen!

(mehr …)

Weiterlesen

„Secrets of Amarak (2), Stadt der Schatten“ von T. Spexx

„Secrets of Amarak (2), Stadt der Schatten“ (Rezension)

Wer steckt dahinter?

1. Klappentext „Secrets of Amarak (2), Stadt der Schatten“

Niemand kann sich erklären, was in London los ist. Immer wieder gibt es kleine Explosionen, selbst Gebäude sind schon eingestürzt. Alex, Joe und Rebecca fragen sich, ob der totgeglaubte LaPorta dafür verantwortlich ist. Doch dann wird ihnen eine geheimnisvolle Karte zugespielt. Sie verändert sich von Tag zu Tag und zeigt ein geheimnisvolles Netzwerk, das die Stadt durchzieht. Um die Zerstörungen aufzuhalten, haben die drei nur eine Chance: Sie müssen dieses Netzwerk durchbrechen! „Secrets of Amarak (2), Stadt der Schatten“

 

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen