„Menschen in finsteren Zeiten“ von Hannah Arendt

Menschen in finsteren Zeiten Book Cover Menschen in finsteren Zeiten
Hannah Arendt, Ursula Ludz
Spiritualität & Religion
Piper
01.02.2018
ebook
400

1. Klappentext

Die große Philosophin Hannah Arendt porträtiert Persönlichkeiten wie Rosa Luxemburg, Karl Jaspers, Bertolt Brecht, Walter Benjamin und Tania Blixen: »Gemeinsam ist allen das Zeitalter, in das ihre Lebenszeit fiel, die Welt der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit ihren politischen Katastrophen, moralischen Desastern und einer erstaunlichen Entwicklung von Kunst und Wissenschaft.«

„Menschen in finsteren Zeiten“ von Hannah Arendt (Rezension)

2. Zum Inhalt „Menschen in finsteren Zeiten“

Das zwanzigste Jahrhundert hat viele Kriege, ethnische Verfolgungen, Diskriminierungen, Guerilla-Kriege und die Atombombe gesehen. Und deren Auswirkungen waren Tod, Leid und der Versuch zu überleben und mit dem Gesehenen klar zu kommen. Diese Grenzsituationen (ein Begriff, den Jaspers geprägt hat) bringen den Menschen an seine Grenzen. Somit ist der Name gut gewählt.

Wie gehen Künstler, vor allem schreibende Künstler, damit um. Wurde ihr Schaffen davon geprägt? Hannah Arendt und die Herausgeberin Ursula Ludz zeigen uns, anhand von Originaltexten, ein Porträt dieser finsteren Zeit.

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen