casa-grande-bucom

Die Bucon in Dreieich ist eine kleine schnuckelige Fantasy-Bücher-Messe mit Vorträgen, Lesungen und weiteren Besonderheiten. Man kann sie keinesfalls mit der Frankfurter Buchmesse vergleichen, aber das ist auch nicht der Anspruch. Vielen Autoren, vor allem Indies, Selfpublisher oder auch Verlage sind vor Ort. Es ist alles ein wenig kleiner, aber dafür ist es mehr, wie ein nach Hause kommen. Man kennt schon einige Aussteller und die anderen lernt man schnell kennen. Ich freute mich sehr, Elea Brandt wiederzusehen, deren Buch „Opfermond“ mich absolut überzeugt hat und aus heutiger Sicht betrachtet, das beste Buch war, das ich 2017 gelesen habe. Hier geht es zum Interview mitWeiterlesen

opfermond-elea-brandt-nominiert

Titel: Opfermond Autor: Elea Brandt Genre: Fantasy Verlag: Mantikore Erscheinungsdatum: 16.10.2017 Format: Flexibler Einband Seiten: 330 1. Klappentext In der Stadt des Blutigen Gottes herrscht das Recht des Stärkeren. Als der Assassine Varek angeheuert wird, einen Mord aufzuklären, klingt das nach einer willkommenen Abwechslung von seinem verhassten Tagewerk. Doch die einzige Zeugin, das Freudenmädchen Idra, weiß mehr, als sie preisgeben will. Um an ihre Informationen zu gelangen, geht Varek ein Bündnis mit ihr ein, das ihn schmerzhaft an bessere Zeiten erinnert. Die Spur des goldenen Skarabäus führt ihn schließlich zu einem grausamen Kult, der mehr als nur ein Blutopfer verlangt … Bücherblog Dark Fantasy: Atmosphärisch,Weiterlesen

Interview mit Elea Brandt Autoreninterviews

Liebe Elea, vielen Dank, dass du uns heute ein wenig von dir und deinem Buch erzählst und wir dich besser kennenlernen dürfen! Das Interview mit Elea Brandt: Sehr gerne, vielen Dank für das Angebot. Opfermond ist dein erstes veröffentlichtes Buch. Hast du davor  schon geschrieben? Ja, ich schreibe schon so lange ich mich zurückerinnern kann. Mein erster Roman ist mit 12 oder 13 Jahren entstanden, da ging es um ein Mädchen, das in einem Internat einen Pfad in eine fantastische Welt entdeckt und dort das Böse bekämpfen muss. Nun ja, diese Gehversuche ruhen mit gutem Grund in der Schublade. Wirklich professionell habe ich erst vor etwaWeiterlesen

entree-bucom

Eine geniale Buchmesse! Schon wenn man das Bürgerhaus in Dreieich/Sprendlingen betritt, spürt man die Aura des Fantastischen. Nicht nur Menschen besuchen die fantastische Buchmesse, nein Elfen, Hexen, Trolle, Feen, Treckis, Soldaten eines entfernten Imperiums und andere Wesen der Magie holen sich hier ihre Anregungen, Empfehlungen und  B Ü C H E R.  Die Tasche dafür kann gar nicht groß genug sein, deswegen haben die klugen und erfahrenen Besucher auch einen Trolli dabei.       Als Erstes besuche ich auf dem „Holodeck“ die Lesung aus „Opfermond“ von Alea Brandt. Sie hat eine angenehme Stimme und ich konnte mich in die Szene einfühlen.Weiterlesen